Zur Bildergalerie
>> hier klicken

Heute ist in Gstaad traditionell spielfrei. Stattdessen zieht eine große Poloparade am Nachmittag um 16.00 Uhr durch den Schweizer Ort. Bereits gestern fanden die ersten Spiele statt. Das Polo+10 Team ist vor Ort und berichtet aus der Schweiz.

Mit einem hochspannenden 6:5,5-Sieg des Teams Gstaad Palace mit Gualtiero Giori (+1), Franckie Menendez (+7), Eduardo Menendez (+7) und Tete Storni (+4) über das Banque Baring Brothers Sturdza mit Daniel Aegerter (0), Ale Agote (+8), Francisco Fucci (+6) und Agustin Martinez (+4) endete gestern der erste Spieltag beim Hublot Polo Gold Cup Gstaad.

Das Team Gstaad Palace hatte zuvor bereits sein Spiel gegen Albrecht Bach (0), Manuel Cereceda (+3), Pablo Jauretche (+7) und Agustin Garcia Grossi (+8) vom Team Star Design mit 4:1,5 souverän gewonnen. Auch im Eröffnungsspiel gegen das Team Banque Baring Brothers Sturdza konnte das Team Star Design nicht überzeugen und musste sich mit 1:4 geschlagen geben.

Am Samstag und Sonntag starten die Chukkas um 14.15 Uhr, das Polo Village ist bereits ab 11.00 Uhr geöffnet.

Nach dem tragischen Tod des Schweizers Philiip Maeder aus dem Team des Titelsponsors Hublot treten dieses Jahr nur drei Teams an. Wie viel Respekt die Schweizer der Situation entgegen bringen, davon zeugt nicht nur die Tatsache, dass nicht etwa schnell nach Ersatz für das ausfallende Team gesucht wurde, sondern auch die Website des Poloturniers: Auf der Seite mit den Teamaufstellungen wurde das vierte Kästchen für das Team Hublot nicht etwa einfach gelöscht, stattdessen erinnert der leere Inhalt an einen der ganz großen Polo Patrons in der Schweiz.

Gespielt wird beim diesjährigen Hublot Polo Gold Cup daher im Round-Robin-System, d.h. alle drei Teams treten an jedem der drei Spieltage jeweils einmal gegeneinander an. Jedes Spiel dauert zwei Chukkas. Ein Sieg ergibt zwei Punkte, ein Unentschieden einen Punkt und die Verlierer bekommen null Punkte. Die Resultate von den einzelnen Spieltagen werden zusammengezählt und gelten für den weiteren Spielverlauf. Das Team mit den meisten Punkten gewinnt den diesjährigen Hublot Polo Gold Cup Gstaad.

Falls zwei oder drei Teams dieselbe Punktzahl haben, gewinnt das Team, das die meisten Goals erzielt hat. Wenn zwei oder drei Teams die gleiche Punktzahl und gleich viele Goals erzielt haben, gewinnt das Team, das weniger Goals bekommen hat. Sollten sowohl die Punktzahl, die erzielten Goals und auch die erhaltenen Goals gleich sein, gewinnt das Team mit der höchsten Tordifferenz.

Die Ergebnisse:

Donnerstag, 18. August 2011

Banque Baring Brothers Sturdza

:

Star Design

4

:

1

Gstaad Palace

:

Star Design

4

:

1,5

Gstaad Palace

:

Banque Baring Brothers Sturdza

6

:

5,5




Die Teams:
Star Design (+18)
Albrecht Bach (0)
Manuel Cereceda (+3)
Pablo Jauretche (+7)
Agustin Garcia Grossi (+8)

Banque Baring Brothers Sturdza SA (+18)
Daniel Aegerter (0)
Ale Agote (+8)
Francisco Fucci (+6)
Agustin Martinez (+4)

Palace Gstaad (+19)
Gualtiero Giori (+1)
Franckie Menendez (+7)
Eduardo Menendez (+7)
Tete Storni (+4)


Bildergalerie:
© André Springer

Bild: André Springer  Bild: André Springer  Bild: André Springer  Bild: André Springer  Bild: André Springer  Bild: André Springer  Bild: André Springer  Bild: André Springer  Bild: André Springer  


Polo+10 bei Facebook
Werden Sie Teil der größten deutschsprachigen Polo-Community bei Facebook >> hier klicken


www.pologstaad.ch