Auch die zweite Station BMW Polo Masters Tour in Megève bot Spannung pur. Im Finale der 19. Ausgabe des Snow Events gelang Alexandre Sztarkman (+1), Robert Strom (+4) und Stanislas Clavel (+3) vom Team BMW mit 8:7 ein knapper Sieg vor Laurent Dassault (0), Matthieu Delfosse (+4) und Patrick Paillol (+4) vom Team Mont D’Arbois.

Nach einem spannenden und rasanten Kopf-an-Kopf-Rennen endete das Match nach vier Chukkern zunächst mit einem Gleichstand von 7:7. Die Entscheidung musste somit in einem Extra Chukker durch Golden Goal fallen. Team BMW gelang es, sich durchzusetzen und ging somit als strahlender Sieger vom Platz. Bei der Siegerehrung nahm die Mannschaft die begehrte Trophée Groupe Edmond de Rothschild entgegen. Die Trophäe ist handgefertigt und stammt vom bekannten Bildhauer Pierre Margara.

Das Spiel um den dritten Platz entwickelte sich zu einem Vater-Sohn-Duell. Cyrille Costes (0), der mit Brieuc Rigaux (+5) und Thierry Vetois (+3) für die Mannschaft Fermes de Marie spielte, ist der Vater von Edouard Costes (0), der gemeinsam mit Pierre Henri Ngoumou (+5) und Gaétan Gosset (+3) im Team La Fer a Cheval startete. Am Ende hatte Fermes de Marie mit Cyrille Costes (0) die Nase vorn, die Mannschaft siegte mit 5:2 und errang somit den dritten Platz.

1996 fand in Megève das erste Snow Polo Turnier Frankreichs statt – nach St. Moritz (1985) und Cortina (1989) gehört Megève damit zu den Snow Polo Pionieren. In der kommenden Woche endet die Tour mit der vierten Ausgabe der BMW Polo Masters Tour in Courchevel. Das Snow Polo Event findet vom 30. Januar bis 2. Februar 2014 statt und bildet traditionell den Abschluss der BMW Polo Masters Tour.


Die Platzierungen:
1. BMW (+8)
Alexandre Sztarkman (+1)
Robert Strom (+4)
Stanislas Clavel (+3)

2. Mont D’Arbois (+8)
Laurent Dassault (0)
Matthieu Delfosse (+4)
Patrick Paillol (+4)

3. Les Fermes de Marie (+8)
Cyrille Costes (0)
Brieuc Rigaux (+5)
Thierry Vetois (+3)

4. La Fer a Cheval (+8)
Edouard Costes (0)
Pierre Henri Ngoumou (+5)
Gaétan Gosset (+3)


Galerie: