Vier Mannschaften mit Teamhandicaps von -4 bis -2 trafen am vergangenen Wochenende im Niedersächsischen Polo-Club beim Take Off Cup aufeinander. Nach drei spannenden Spieltagen stand das Team Kühling & Hauers in Maspe als Sieger fest. Auf dem zweiten Platz landete das Team Enapolo und Platz Drei erkämpfte sich Team Varus.

Wolfgang Kailing, Präsident Niedersächsischer Polo-Club: „In England schon lange praktiziert, hierzulande eher ein Experiment: Polo auf Amateur-Niveau mit -4 bis -2 Goals. Einige Spieler sind regelrecht abgehoben und haben weit über ihrem Handicap gespielt. Das souveräne Umpiring von Micky Keuper hatte entspannende Wirkung auf dem Polofeld und so war es im wahrsten Sinne des Wortes „Fun League“. Kaiserwetter und ein Topgeläuf in der Idylle von Maspe machten das Spielen zu einem Genuss.“

Oldtimerfahrer vom Herzoglichen Automobilclub von Braunschweig hatten den Poloplatz als Ausflugziel zum Picknick gewählt und waren ein interessiertes Publikum.


Die Platzierungen:
1. Kühling & Hauers (-2)
M.v. Eupen / T. Maiti (-1)
Dr. C.v. Dungern / J.Wenke (-2)
Riki Jäger (-1)
Peter Kienast (+2)

2. Enapolo (-4)
V. Querner / R. Schneider (-2)
A. Bock (-1)
Dr. A. Weiland (-1)
F. Jütte (0)

3. Varus (-2)
K. Lebelt / Dr. E. Rosenberg (-2)
S. Deppe (-1)
D. Kuhlmann (0)
Stefan Diepold (+1)

4. Hajo Sportswear (-4)
O. Kreiter (-2)
M. v. Haebler (-1)
G. Haan (0)
Dr. A. Schwiertz (-1)


Bildergalerie: