Vom 08. bis zum 10. Juni 2012 findet ein Poloturnier im Berliner Polo-Club e.V. statt, das sich in erster Linie an Turnieranfänger richtet. Sechs Teams werden bei diesem Low Goal Turnier, das bereits zum fünften Mal ausgetragen wird, vor den Toren der deutschen Hauptstadt an den Start gehen.

„Mit unserem Turnier sind wir die ersten, die in Deutschland die Spielklasse bis 0 als Teamhandicap gesellschaftsfähig gemacht haben. Wir wollen damit bereits erfahrenen Spielern mit einem Handicap bis +2 die Chance geben, als Captain ein Team zu leiten und das Spiel strategisch aufzubauen. Anfänger haben die Möglichkeit, ohne hohe Kosten für Profis an einem Poloturnier teilzunehmen“, erklärt Dr. Ingeborg Schwenger-Holst vom Berliner Polo-Club e.V. und kündigt an: „Besonderer Wert wird auf das Rahmenprogramm gelegt, das sich mit dem Black-Tie Dinner „Weiße Nacht am Schloss“ an den Turnieren der RAPA der 90er Jahre orientiert. Live-Auftritte renommierter Künstler korrespondieren mit wunderbaren Genüssen aus Küche und Keller.“


Die Teams:
PoloPartner (-3)
Beate Rossbach (-1)
Rico Richert (-1)
Alexander Bock (-1)
Daniel Tümpel (0)

Schlossgut (-3)
Rene Klugentbelt (-2)
Franziska Fischer (-2)
Vanessa Schockemöhle (-1)
Patrick Maleitzke (+2)

Nürnberger (-3)
Alexander Weiland (-2)
Clarissa Marggraf (-2)
Nico Wollenberg (+1)
Marion Grunow (0)

Berlin Bears (-5)
Michael Bochrenz / Nicola Dörsam (-2)
Verena Querner (-2)
Josef Fiebich (-2)
Helge Holst (+1)

Berliner Polo Club (-5)
Thomas Liebke / Camilla Hoffmann (-2)
Manuel Harrer (-2)
Christoph van Eupen (-1)
Fabienne Last (0)

Hippodung (-5)
Julia Wenke / Rembert Schneider (-2)
Holger Heymann (-2)
Jürgen Pullem / Alexander King (-1)
Jasmin Bumanoski (0)


www.berliner-polo-club.de