Beim St. James’s Place Gloucestershire Cup 2013 (+24 bis +26-goals) im englischen Cirencester Park Polo Club siegte das Team El Remanso im Finale gegen Black Bears mit 10,5:7. George Hanbury (+3), Eduardo Heguy (+8), Juan Gris Zavaleta (+7) und Joaquin Pittaluga (+7) konnten die begehrte Trophäe mit nach Hause nehmen, ihre Gegner Guy Schwarzenbach (+2), Nicolas Roldan (+8), Ignus Du Plessis (+8) und John Paul Clarkin (+8) hatten das Nachsehen.

El Remanso war mit einer Torvorgabe von einem halben Goal in das Spiel gestartet, um das um ein Goal höhere Handicap ihres Gegners Black Bears auszugleichen. Eduardo Heguy dominierte das Spiel mit seinem taktischen Spiel und sorgte dafür, dass seine Mannschaft sehr gut organisiert spielte. Schon nach Ende des ersten Chukker lag das Team El Remanso mit 4,5:2 vorn und ließ sich diese Führung auch nicht mehr nehmen. Black Bears legte immer wieder nach und konnte nach der ersten Spielhälfte den Abstand auf 6,5:5 verkürzen. Aber das Glück war nicht auf ihrer Seite und nach mehreren verpassten Chancen von Ignus du Plessis und John Paul Clarkin stand es am Ende 10,5:7 für El Remanso.