Vier Top-Teams mit Spielern aus sieben Nationen kämpfen vom 30. Januar bis 1. Februar 2015 um die Cartier Trophy am Snow Polo World Cup St. Moritz 2015. Die neuen Organisatoren haben am Freitag die Teams und das Programm vorgestellt. Das einzige High Goal Snow Polo Turnier der Welt soll sportlich und gesellschaftlich wieder an die Erfolge der Anfangsjahre anknüpfen.

50 Tage vor Beginn des Snow Polo World Cup 2015 feiert St. Moritz seine Polo-Spieler: Im Restaurant Cascade wurde in Anwesenheit aller aktiven und ehemaligen Engadiner Polo-Spieler die neue „Polo Bar“ eröffnet. „Das Cascade ist wie ein gutes Polo-Turnier: Hier haben sich schon immer Einheimische und Gäste getroffen“, freut sich Organisator Reto Gaudenzi. „Hier, bei Reto Mathis, kann man gut essen und feiern – es gibt keinen besseren Platz, wo sich Polo-Begeisterte über das ganze Jahr treffen können.“

Nicht nur gesellschaftlich, sondern auch sportlich verspricht das 31. Snow Polo Turnier auf dem St. Moritzersee viel: Acht von 16 Spielern haben ein Handicap von +6 oder mehr; die Teamhandicaps liegen zwischen +14 und +16. Eröffnet wird das Turnier am Freitag, 30. Januar 2015 von Vorjahressieger Jonathan Munro Ford (0/AUS) und seinem Team Cartier (Team-Handicap +16). Er versucht den Hat Trick zu erreichen und das Turnier nach 2013 und 2014 zum dritten Mal in Folge zu gewinnen. Mit ihm spielen wieder Max Charlton (+7/GBR) und Chris Hyde (+6/GBR) sowie erstmals Jamie Morrison (+3/GBR).

Im ersten Match treten sie gegen das Team Trois Pommes (Team-Handicap +14) unter Thomas „Tutti“ Wolfensberger (+1/SUI) an. Die Spieler sind Cédric Schweri (0/SUI), Pepe Riglos (+6/ARG) und Turnier-Veteran Piki Diaz Alberdi (+7/ARG). Im zweiten Match am Freitag spielen Team BMW (Team-Handicap +15) mit Rommy Gianni (+1/ITA), Paolo Netzsch (+1/GER), Dario Musso (+7/ARG) und Lucas Labat (+6/ARG) und Team Badrutt’s Palace Hotel (Team-Handicap +16) mit Richard Fagan (+1/IRL), Max Hutchinson (+3/GBR), Richard Le Poer Beresford (+6/GBR) und James Harper (+6/GBR).

Am Samstag spielen im Etihad Cup um 12.00 Uhr Team Badrutt’s Palace Hotel und Team Cartier. Um 14.15 Uhr spielen Team Trois Pommes und Team BMW um die Kempinski Trophy. Der Samstagabend steht dann im Zeichen der Snow Polo Night im Badrutt’s Palace Hotel mit einer Fashion Show by Trois Pommes und der bereits ausverkauften Snow Polo Gala im Club Embassy. Mit dabei sind unter anderem die Pepe Lienhard Big Band und zwei musikalische Überraschungsgäste aus USA.

Am Sonntag um 12.00 Uhr wird das kleine Finale um Platz drei und den La Martina Cup gespielt und um 14.00 Uhr steht im großen Finale die legendäre Cartier Trophy für die Siegermannschaft bereit.

Weitere Informationen unter www.snowpolo-stmoritz.com