War das ein Auftakt! Bereits das Eröffnungsspiel zwischen Julius Bär (www.juliusbaer.com) und Brioni (Sieger der Turniere in den Jahren 2008 und 2007, www.brioni.com) legte die Messlatte ziemlich hoch. Beide Teams spielten kämpferisches, spannendes Polo auf höchstem Niveau und bis zum Ende schaffte es keines der Teams sich vom anderen abzusetzen. Spielstand im dritten Chucker: 3:3, Spielstand nach dem vierten Chucker: 5:5. Das Golden Goal in der Verlängerung schoss der argentinischen 19-Goaler und Vorjahressieger Pablo McDonough Endstand: 6:5 für Julius Bär. Ein knappes, aufregendes Eröffnungsspiel, ungewöhnlich kämpferisch für ein erstes Vorrundenspiel.

Und auch das zweite Spiel zwischen Cartier (www.cartier.de) und Maserati (www.maserati.de) ließ keine Zeit zum Verschnaufen. Im dritten Chucker führte Cartier noch mit 5:2. Doch im vierten Chucker kämpfte sich Maserati (als Sponsor erstmalig dabei und Nachfolger von Maybach) auf 5:4 heran und schaffte zwei Minuten vor Schluss den Ausgleich zum 5:5. Wie bereits am Vormittag ging es in die Verlängerung, die das Team Cartier mit dem Golden Goal für sich entschied. Endstand. 6:5.

Besser hätte der erste Spieltag gar nicht verlaufen können. Zwei ganz enge, spannende Spiele. Ein super Auftakt. Wir freuen uns schon auf morgen.


Die Spiele am Freitag:
11.00 Uhr Maserati : Julius Bär
14.00 Uhr Brioni : Cartier


Die Teams:

Cartier (+22)
Saeed Bin Drai (+1, UAE)
Rob Archibald (+6, UK)
John Paul Clarkin (+8, NZ)
Glen Gilmore (+7, AU)

Brioni (+22)
Amr Zedan (0, SA)
Gaston Lauhle (+7, ARG)
David Stirling (+9, UY)
Chris Hyde (+6, UK)

Bank Julius Bär (+22)
George Milford Haven (+1, UK)
José Donoso (+7, CL)
Pablo McDonough (+10, ARG)
Richard Le Poer (+4, UK)

Maserati (+21)
Philipp Maeder (0, CH)
Federico Bachmann (+6, ARG)
Ignacio Tillous (+7, ARG)
Pablo Jauretche (+8, ARG)


st_moritz_polo_world_cup_2010_1
© Stefanie Stüting




Neuer Team Captain Cartier, Saeed Bin Drai hdc +1 aus Dubai / Arabische Emirate.

st_moritz_polo_world_cup_2010_2
© Stefanie Stüting



Internationale Team Line Ups in St. Moritz. Team Cartier: Rob Archibald (+6, UK), John Paul Clarkin (+8, NZ), Glen Gilmore (+7, AU).

st_moritz_polo_world_cup_2010_3
© Stefanie Stüting



Philipp Maeder, Team Captain des neuen Teams Maserati, hdc 0 aus der Schweiz.

st_moritz_polo_world_cup_2010_4
© Stefanie Stüting



Zum ersten Mal ist eine große Videowall im Einsatz, die dem Publikum die einzelnen Spielzüge noch näher bringt.

st_moritz_polo_world_cup_2010_5
© Stefanie Stüting



Team Brioni.

st_moritz_polo_world_cup_2010_6
© Stefanie Stüting



Michael Hermann, CEO Spaceboys Agency und Team Sponsor DM High Goal Hamburg 2009, mit Andrea Schwyzer.

st_moritz_polo_world_cup_2010_7
© Stefanie Stüting



Schon beim Auftakt am Donnerstag begeistertes Publikum.

st_moritz_polo_world_cup_2010_8
© Stefanie Stüting



Internationales Medienaufgebot beim 26. St. Moritz Polo World Cup on Snow, Spielklasse 22 Goal.

st_moritz_polo_world_cup_2010_9
© Stefanie Stüting



Team Captain Julius Bär, George Milford Haven, Gewinner 2009.

st_moritz_polo_world_cup_2010_10
© Stefanie Stüting



Neuer Team Sponsor Brioni Amr Zedan aus Saudi Arabien.

st_moritz_polo_world_cup_2010_11
© Stefanie Stüting


Weitere Informationen unter www.polostmoritz.com