John Fisher (+4), Martín Inchauspe (+5) und Guillermo Terrera, Jr. (+7) vom Team Hong Kong, China sind die Sieger des Fortune Heights Snow Polo World Cup 2013. Mit 5:4 setzten sich die Drei im Finale gegen Martín Joaquín (+3), Darío Musso (+6) und Juan Ruiz Guiñazú, Jr. (+7) vom Team Argentinien durch. Damit gewinnt das Team Hong Kong, China zum zweiten Mal in Folge das Snow Polo Turnier im Tianjin Goldin Metropolitan Polo Club. Auch im vergangen Jahr hieß ihr Gegner Argentinien.

Trotz anfänglicher Führung von Hong Kong, China sah es im zweiten Chukker fast danach aus, als ob die Argentinier das Match gewinnen könnten. Hong Kong, China änderte daraufhin im dritten Chukker seine Taktik und spielte weniger zurückhaltend, dafür mit mehr langen Bällen ins Feld. Das zahlte sich aus: Zwei Goals von Martín Inchauspe und eines von John Fisher waren der Lohn. Im vierten Chukker zeigte sich Argentinien noch mal von seiner kämpferischen Seite und schaffte den Ausgleich. Doch ein weiteres Goal brachte Hong Kong, China den Sieg.

Gefragt nach der Erfolgsformel für sein Team, antwortet Hong Kongs Teammanager Dennis Loh bescheiden: „Sie haben alle gut geschlafen, Mittag gegessen und das Spiel mit dem Bewusstsein in Angriff genommen, dass sie wissen, was sie tun. Wenn sie mental fit sind, spielen sie am besten.“

Auf dem dritten Platz landeten George Meyrick (+5), Oliver Hipwood (+5) und James Harper (+6) vom Team England. Im kleinen Finale ließen sie Lance Watson (+4), Chris Mackenzie (+5) und Tom de Bruin (+7) vom Team Südafrika mit 6:3 nur wenig Chance.

Bereits früh wurde Südafrika von England in die Defensive gedrängt. England begeisterte mit guter Teamarbeit. Mit drei Goals in Folge brachte Tom de Bruin Südafrika im dritten Chukker wieder ins Spiel zurück. Doch im vierten Chukker machten Tore von Oliver Hipwood und George Meyrick den Sieg für England perfekt.

Insgesamt zwölf Teams mit Handicaps zwischen +14 und +16 machen den Snow Polo World Cup zum weitweit größten Snow Polo Turnier. Das Turnier wird gehostet von der Equestrian Association of China und der Federation of International Polo (FIP), die Organisatoren sind das Tianjin Sports Bureau, das Hong Kong Polo Development, die Promotion Federation (HKPDPF) und die Tianjin Polo Association.

Die Ergebnisse:

Freitag, 25. Januar 2013

England

:

USA

4

:

2

Hong Kong

:

Brasilien

7

:

4

Südafrika

:

Indien

7

:

3


Samstag, 26. Januar 2013

Argentinien

:

Kanada

6

:

3

England

:

Neuseeland

2

:

4

Hong Kong

:

Chile

2

:

3


Sonntag, 27. Januar 2013

Südafrika

:

Frankreich

4

:

3

Argentinien

:

Australien

3

:

2

USA

:

Neuseeland

1

:

4


Montag, 28. Januar 2013

Brasilien

:

Chile

4

:

5

Indien

:

Frankreich

2

:

5

Kanada

:

Australien

5

:

4


Mittwoch, 30. Januar 2013

Neuseeland

:

Hong Kong

7

:

8

Chile

:

England

3

:

6


Donnerstag, 31. Januar 2013

Südafrika

:

Kanada

6

:

2

Argentinien

:

Frankreich

5

:

1


Samstag, 2. Februar 2013

Hong Kong

:

England

6

:

4

Südafrika

:

Argentinien

6

:

7


Sonntag, 3. Februar 2013

England

:

Südafrika

6

:

3

Hong Kong

:

Argentinien

5

:

4




Die Teams:
ZONE 1
England (+16)
George Meyrick (+5)
Oliver Hipwood (+5)
James Harper (+6)
Reserve: Alen Kent (+3)

Neuseeland (+16)
Glenn Sherriff (+4)
Christopher Brooks (+4)
John Paul Clarkin (+8)
Reserve: James Wood (+4)

USA (+16)
Robert Yackley (+3)
Alan Martínez (+6)
Mike Azzaro (+7)
Reserve: Joel Baker (+2)

ZONE 2
Hong Kong, China (+16)
John Fisher (+4)
Martín Inchauspe (+5)
Guillermo Terrera, Jr. (+7)

Chile (+15)
Juan M. Gerstle (+4)
Pablo Villela (+5)
Matías Vial (+6)
Reserve: Pablo De Vescovi (+3)

Brasilien (+15)
Gustavo García (+3)
Pedro Zacharías (+6)
Luiz Carlos Figuera de Mello (+6)

ZONE 3
Südafrika (+16)
Lance Watson (+4)
Chris Mackenzie (+5)
Tom de Bruin (+7)
Reserve: Terence Spilsbury (+4)

Frankreich (+14)
Edouard Pan (+4)
Pierre Henri N´Goumou (+5)
Juan M. González (+5)
Reserve: Clement Delfosse (+4)

Indien (+16)
Uday Kalaan (+4)
Basheer Alí (+6)
Shamsheer Alí (+6)
Reserve: Col Navjit Singh Sandhu (+4)

ZONE 4
Argentinien (+16)
Martín Joaquín (+3)
Darío Musso (+6)
Juan Ruiz Guiñazú, Jr. (+7)
Reserve: Santiago Gaztambide (+6)

Australien (+16)
William Gilmore (+4)
Kelvin Johnson (+5)
Glen Gilmore (+7)
Reserve: Edward Goold (+4)

Kanada (+16)
Robert Stenzel (+3)
Marcelo Abbiatti (+5)
Frederick Mannix, Jr. (+8)

www.snowpoloworldcup.com