Der erste Spieltag des 14. Valartis Bank Snow Polo World Cup in Kitzbühel bot dem begeisterten Publikum heißumkämpfte und spannende Chukker. Erneuter Schneefall sorgte für eine winterliche Atmosphäre auf der Münichauer Wiese.

Die Begegnungen des ersten Spieltags hatten alle eins gemeinsam: Sie waren spannend bis zum Schluss und brachten erst im vierten und letzten Chukker die Entscheidung. Im Eröffnungsspiel lieferten sich Team Bernd Gruber und das englische Team Engel & Völkers einen spannenden Wettkampf. Zu Beginn ging Team Bernd Gruber in Führung, aber Team Engel & Völkers holte bald auf und erspielte sich im vierten Chukker einen Vorsprung von 7:5,5 zur gegnerischen Mannschaft. Team Bernd Gruber ließ das nicht lange auf sich sitzen und nur 45 Sekunden vor dem letzten Ertönen der Chukkerglocke traf Adrian Laplacette zum 7:6,5. Direkt im Anschluss verwandelte der Argentinier einen Penalty Shot zum 7:7,5 und sicherte damit seiner Mannschaft den Sieg.

Im zweiten Match des Tages schlugen Tito Gaudenzi, Omar Magalje und Pelon Escapite vom Team Valartis Bank ihren Gegner Team KCC/Gym Entry mit Thomas Winter, Wolfram Trudo Knoefel und Agustin Kronhaus mit 7:5,5. Im Laufe des hart umkämpften Spiels setzte Schneefall ein und sorgte so für eine winterliche Atmosphäre auf der Münichauer Wiese. Team KCC/Gym Entry startete aufgrund seines geringeren Teamhandicaps mit einem Vorsprung von 1,5 Toren in das Match und ließ seinem Gegner zunächst keine Möglichkeit, den Rückstand aufzuholen. Doch im vierten Chukker erkämpfte sich Team Valartis Bank mit zwei weiteren Treffern die Führung und konnte sich so schließlich gegen Team KCC/Gym Entry durchzusetzen.

Auch das dritte Spiel entschied sich erst im vierten und somit letzten Chukker. Am Ende des dritten Chukkers stand es 5,5:3 für Team Audi mit Patrick Maleitzke, Magnus Kaminiarz und Horacio Fernandez Llorente. Aber die Vorjahressieger Sebastian Schneberger, Philip de Groot und Julio Novillo Astrada vom Team Istra Domizil/ Blackdove ließen das nicht auf sich sitzen. Im vierten Chukker gaben sie alles und erspielten sich den Sieg mit 10:7,5. Nach dem ersten Spieltag ist klar: Alle Mannschaften sind ernsthafte Anwärter auf einen Platz im Finale.

Morgen entscheidet sich, wer in das Finale am Sonntag einziehen wird. Im ersten Spiel trifft Engel & Völkers um 11.00 Uhr auf Istra Domizil/Blackdove. Im Anschluss begegnet Team Valartis Bank um 12.30 Uhr Team Audi. Das dritte Spiel zeigt das Match zwischen Team KCC/GymEntry und Team Bernd Gruber.

Die Ergebnisse:

Freitag, 15. Januar
12.00 Uhr
Bernd Gruber : Engel & Völkers 7:5,5

13.30 Uhr
KCC/GymEntry : Valartis Bank 5,5:7

15.00 Uhr
Audi : Istra Domizil/Blackdove 7,5:10


Der Spielplan:

Samstag, 16. Januar
11.00 Uhr
Engel & Völkers : Istra Domizil/Blackdove

12.30 Uhr
Valartis Bank : Audi

14.00 Uhr
KCC/GymEntry : Bernd Gruber


Die Teams:
Team Valartis Bank (+11 / +12)
Bash Kazi +1 / Omar Magalji +2 (USA)
Pelon Escapite +7 (USA)
Reto Mario “Tito“ Gaudenzi +3 (USA/CH)

Team Engel & Völkers (+13)
Katrina Thomas +1 (GBR)
Alec Banner-Eve +4 (GBR)
Johnny Good +8 (GBR)

Team Istra Domizil / Blackdove (+11)
Sebastian Schneberger +2 (GER)
Philip de Groot +2 (NLD)
Julio Novillo Astrada +7 (ARG)

Team Bernd Gruber (+11)
Steffi von Pock +1 (GER)
Eva Brühl +3 (GER)
Adrian Laplacette jr. +7 (ARG)

Team Audi (+10)
Magnus Kaminiarz +1 (GER)
Patrick Maleitzke +4 (GER)
Horacio Fernandez Llorente +5 (ARG)

Team KCC / Gym Entry (+10)
Wolfram Trudo Knoefel +1 (GER)
Agustin Kronhaus +4 (ARG)
Thomas Winter +5 (GER)

Weitere Informationen sind zu finden unter www.kitzbuehelpolo.com