Die Sieger der neunten Auflage des Copa de Jerez de Polo sind Rosendo Torreguitar (0), Richard Fagan (+1), Lawrence Isola (+1) und Santiago Torreguitar (+3) vom Team Sapphire. Im Finale im Santa María Polo Club in Sotogrande, Spanien, schlugen sie Francisco Morales (0), Andrew Nulty (0), Tiago Gallego (+4) und Nano Iturrioz (+1) von der gegnerischen Mannschaft Los Dragones knapp mit 5:4. Das Match zwischen den Finalisten war über lange Strecken ausgeglichen, bis der noch sehr junge Rosendo Torreguitar überraschend in der letzten Minute das Spiel für sein Team entschied.

Auf dem dritten Platz landete Blueye nach einem deutlichen Sieg mit 9 : 5,5 über San Enrique. Team Woodchester belegte den fünften Platz, nachdem es Royal Oman mit 8:4 geschlagen hatte. Die Spieler der sechs Teams mit einem Teamhandicap von +4 bis +5 kamen aus den Ländern Argentinien, England, Irland, Portugal und Spanien.


Die Platzierungen:
1. Sapphire (+5)
Richard Fagan (+1)
Rosendo Torreguitar (0)
Santiago Torreguitar (+3)
Lawrence Isola (+1)

2. Los Dragones (+5)
Francisco Morales (0)
Andrew Nulty (0)
Tiago Gallego (+4)
Nano Iturrioz (+1)

3. Blueye (+5)
TBA (0)
Joanna Mobley (0)
Mario Gómez (+4)
Luciano Irazábal (+1)

4. San Enrique (+4)
Sergio Pérez (0)
Kaveh Atrak (+1)
César Miño (+2)
TBA (+1)

5. Woodchester (+5)
Isabel De Borbon (-1)
Georgina Sherrard (+1)
Matías Garrahan (+4)
Craig McKinney (+1)

6. Royal Oman (+5)
Gamal Al Raisi (0)
Mishal Al Balushi (0)
Horacio Laprida (+4)
José Simo (+1)