Wie jedes Jahr wird mit dem Frühling die neue Polosaison in Sotogrande eröffnet. Die vier Hauptfelder des Santa María Polo Club am Standort Los Pinos sind bereit für die traditionellen Frühlingsturniere: das 35. Memorial José Ignacio Domecq und das 12. Memorial Conde de Guaqui.

Die Frühlingsturniere haben ihre Namen von Persönlichkeiten, die eng mit dem Polosport und Sotogrande verbunden waren. Das Memorial Conde de Guaqui findet in Gedenken an D. Alfredo de Goyeneche y Moreno, Graf von Guaqui und Marquis von Artasona statt, der ein ausgezeichneter Reiter war. Das Memorial José Ignacio Domecq wird zu Ehren von D. José Ignacio Domecq González gefeiert. Dieser war ein bekannter Polospieler aus Andalusien mit einem Handicap von +5 und Besitzer eines Weinguts.

Das diesjährige 12. Memorial Conde de Guaqui eröffnet die Saison und findet vom 04. bis 06. April statt. Erstmals wird das Turnier in zwei Spielklassen ausgetragen: Zum einen treten Teams mit Handicaps von 10 bis +12 gegeneinander an, darüber hinaus gehen auch Mannschaften mit Handicaps von 0 bis +4 an den Start. Damit möchte der Santa María Polo Club mehr Spielern die Möglichkeit zur Teilnahme bieten.

Ein Wochenende später startet die 35. Ausgabe des Memorial José Ignacio Domecq – ebenfalls mit zwei Spielklassen. Teams mit Handicaps von +10 bis +12 als auch Mannschaften mit Handicaps von 0 bis +4 spielen vom 12. bis 20. April um den Sieg.

In Kürze werden Einzelheiten beider Turniere, die Mannschaften und Spieler bekannt gegeben. Zusätzlich gibt es Informationen über Freizeitmöglichkeiten im Santa Maria Polo Club während der Karwoche, der „Semana Santa.“