Jo Schneider (0), Sven Schneider (+3), Valentin Novillo Astrada (+5) und Tatu Gomez Romero (+4) vom Team des Titelsponsors Sal. Oppenheim sowie Matthias Grau (0), Moritz Gädeke (+3), Tim Ward (+3) und Thomas Winter (+5) vom Champagnerteam Lanson haben den Einzug ins Finale der 16. German Polo Masters Sylt geschafft und kämpfen morgen um 16.00 Uhr um den Sal. Oppenheim Gold Cup.

Heute fanden die letzten beiden Vorrundenspiele statt. Im ersten Spiel des Tages standen sich die Teams Sal. Oppenheim und König Pilsener gegenüber. Das Quartett des Bankhauses dominierte klar das Spiel und führte nach dem zweiten Chukker bereits mit 6,5:0. In der zweiten Spielhälfte wachte König Pilsener endlich auf und der argentinische +7-Goaler Gastón Maíquez erzielte das erste Tor. Kurz darauf folgte der zweite Treffer für KöPi durch Lukas Sdrenka (+1). König Pilsener hatte den dritten Chukker fest im Griff. Ein weiteres Goal von Gastón Maíquez verkürzte den Punkteabstand auf 3:6,5. KöPi war wieder im Spiel. Sal. Oppenheim hingegen gelang im dritten Chukker kein einziger Treffer. Das änderte sich schnell im vierten Chukker. Zwei Goals in Folge machten deutlich, dass mit den Blau-Weißen weiterhin zu rechnen ist. Doch davon ließ sich König Pilsener nicht entmutigen. Treffer von Hugo Iturraspe (+4) und Christian „Mobby“ Grimme brachten KöPi wieder näher heran, doch die Chukkerglocke beendete weitere Aktionen und so ging Sal. Oppenheim mit einem 8,5:5 vom Platz. König Pilsener spielt morgen um 14.00 Uhr gegen das Hoka Hey Tom Tailor Team um den dritten Platz.

Im zweiten Spiel trafen Lanson und König Immobilien aufeinander. Für Lanson ging es um alles. Bei einem Sieg winkte das Finale, eine Niederlage hingegen bedeutete einen der letzten Plätze. Von Beginn an war das Spiel sehr temporeich, dynamisch und emotionsgeladen. Doch die Tore blieben erstmal aus. Santos Anca (+6) war es dann, der das erste Goal erzielte und sein Team König Immobilien damit in Führung brachte. Danach folgte ein regelrechtes Tauziehen. Lanson glich aus. Das ließ sich König Immobilien nicht lange gefallen: erneute Führung für König Immobilien nach einem Goal von Oliver „Nolly“ Winter (+2). Diese währte allerdings auch wieder nur kurz. Ein Treffer des Engländers Tim Ward (+3) führte zum erneuten Unentschieden. König Immobilien legte nochmals nach und so stand es nach der ersten Spielhälfte 3:2 für König Immobilien.

Beide Teams spielten sehr stark und schenkten sich nichts. Auch das dritte Chukker war gekennzeichnet durch ein Hin und Her auf dem Scoreboard. Gleich zu Beginn verwandelte Deutschlands bester Polospieler Thomas Winter (+5) einen Penalty – Ausgleich zum 3:3. Ein Goal von dem sehr torgefährlichen Santos Anca brachte König Immobilien wieder nach vorn. Doch bereits gegen Ende des vierten Chukkers stand es mit 4:4 wieder Unentschieden. Im vierten und alles entscheidenden Chukker schaltete Lanson dann noch einmal den Turbo ein. Teamcaptain Mattias Grau eröffnete den Torregen mit einem verwandelten Penalty. Zwei weitere Tore bauten die Führung von Lanson auf 7:4 aus. Lanson wusste, es geht um alles, und setzte alles daran zu gewinnen. Die Fans am Spielfeldrand fieberten begeistert mit und feierten jedes Tor ihrer Mannschaft mit frenetischem Jubel. Santos Anca verkürzte dann zwar noch im Alleingang auf 8:5, doch König Immobilien schaffte den Anschluss nicht mehr und es blieb beim Endstand von 8:5 für Lanson.

Zwischen den beiden Spielen wurde zugunsten von Dunkelziffer e.V. das Gemälde „Perfect Shot“ des Künstlers Michael Hotz versteigert. Geleitet wurde die Versteigerung von der TV-Moderatorin Frauke Ludowig und Polo-Moderator Frank Spiekermann. Den Zuschlag bekam Ralph Justus Maus vom Sylter Unternehmen Maus Immobilien für 2.000 Euro.

Frauke Ludowig war nicht das einzige bekannte Gesicht am Spielfeldrand. Auch Germanys Next Top Model Gewinnerin Lovelyn und der Schauspieler Manuel Cortez genossen die Chukker auf der Insel.

Morgen öffnet das Veranstaltungsgelände in Keitum-Siidik bereits um 12.00 Uhr. Nach der Landung der Fallschirmspringer starten die Chukker um 12.30 Uhr mit dem Spiel um Platz 5 und 6. Der Eintrittspreis im Zuschauerbereich beträgt für die Tageskarte 15 Euro (inkl. Turniermagazin und Parken). Karten für den VIP-Bereich sind erhältlich an der Tageskasse, über den Veranstalter Schneider Event GmbH (info@polosylt.de) und den Tourismus-Service Westerland (www.westerland.de) sowie bei allen 4 Kampen Polo Team-Betrieben.

Der weitere Spielplan:
Sonntag, 28. Juli 2013
12.30 Uhr Spiel um den 5./6. Platz: 4 Kampen Polo Team vs. König Immobilien
14.00 Uhr Spiel um den 3./4. Platz: König Pilsener vs. Tom Tailor
16.00 Uhr Gold Cup Spiel um den 1./2. Platz: Sal. Oppenheim vs. Lanson
18.00 Uhr Ehrung des „Most Valuable Player“ und „Best Playing Pony“




Das POLO+10 Turniermagazin German Polo Masters Sylt – Sal. Oppenheim Gold Cup 2013 zum Download (20,3 MB)
>> hier klicken



Die folgenden Links führen zu unseren Bildergalerien auf Facebook, die auch ohne Facebook-Mitgliederschaft angeschaut werden können.

Dritter Spieltag → hier klicken
Zweiter Spieltag → hier klicken
Making of German Polo Masters Sylt 2013 → hier klicken

Die bisherigen Ergebnisse:
Freitag, 19. Juli 2013

Tom Tailor

:

König Pilsener

5,5

:

3

Sal. Oppenheim

:

4 Kampen

7

:

4


Samstag, 20. Juli 2013

Lanson

:

Sal. Oppenheim

4,5

:

7

König Immobilien

:

4 Kampen

4,5

:

7


Sonntag, 21. Juli 2013

Sal. Oppenheim

:

König Immobilien

4

:

6,5

4 Kampen

:

König Pilsener

5,5

:

6

Tom Tailor

:

Lanson

6

:

7,5


Dienstag, 23. Juli 2013

Tom Tailor

:

König Immobilien

7

:

3,5

Lanson

:

König Pilsener

6,5

:

6


Mittwoch, 24. Juli 2013

4 Kampen

:

Lanson

7

:

5,5

Tom Tailor

:

Sal. Oppenheim

4

:

5


Freitag, 26. Juli 2013

4 Kampen

:

Tom Tailor

6

:

9

König Pilsener

:

König Immobilien

8

:

7,5


Samstag, 27. Juli 2013

Sal. Oppenheim

:

König Pilsener

8,5

:

5

Lanson

:

König Immobilien

8

:

5




Die Teams:
Sal. Oppenheim (+12)
Jo Schneider (0)
Sven Schneider (+3)
Tatu Gomez Romero (+4)
Valentin Novillo Astrada (+5)

König Immobilien (+11)
Naomi Schröder (0)
Christopher Winter (+3)
Santos Anca (+6)
Oliver Winter (+2)

König Pilsener (+13)
Christian Grimme (0)
Lukas Sdrenka (+1)
Gastón Maíquez (+7)
Hugo Iturraspe (+5)

Lanson (+11)
Matthias Grau (0)
Tim Ward (+3)
Thomas Winter (+5)
Moritz Gädeke (+3)

Tom Tailor (+12)
Uwe Schröder (0)
Martín Inchauspe (+5)
Eduardo Anca (+6)
Victor Beckers (+1)

4 Kampen Polo Team (+12)
Dr. Piero Dillier (0)
Paul Netzsch (+1)
Lucas Labat (+6)
Juan Manuel Concalles (+5)