Am Sonntag Nachmittag gewann das Team Pony Express mit Bob Daniels, Wes Finlayson, Pancho Eddy und Tomas Goti beim USPA Sun Cup 2013 im Grand Champions Polo Club in Wellington mit 13:9 gegen das Team Longfield mit Hannah Buchan, Grant Ganzi, Brandon Phillips und Nic Roldan.

Hannah Buchan erzielte in der Eröffnungsminute des Spiels den ersten Treffer des Tages für ihr Team Longfield und damit den Ausgleich zum 1:1, da der Gegner Pony Express aufgrund der unterschiedlichen Teamhandicaps mit einem Goal Vorsprung startete. Dies sollte aber das einzige Mal während des Matches sein, dass Longfield sich auf gleicher Höhe mit Pony Express befand. Für den Rest des Finales dominierte Pony Express den Spielverlauf.

Nach dem ersten Tor des Spiels durch Buchan legte Pony Express nach und antwortete mit einem Treffer von Tomas Goti und zweien von Pancho Eddy. Somit ging Pony Express bereits am Ende des ersten Chukkers mit 4:1 in Führung.

Zu Beginn des zweiten Chukkers konnte Nic Roldan für Longfield treffen und damit kurzzeitig den Abstand zum gegnerischen Team verringern, doch die Freude sollte nicht lange währen. Zwei weitere Tore von Tomas Goti und Wes Finlaysons erster Treffer des Spiels zementierten den Vorsprung von Pony Express und verhalfen dem Team zu einer klaren 7:2-Führung.

Bereits in den ersten 30 Sekunden des dritten Chukkers startete Roldan einen erneuten Aufholversuch und traf zum 7:3. Grant Ganzi unterstützte die Bemühungen seines Teamkollegen und verringerte den Abstand zu Pony Express durch seinen Treffer auf drei Tore. Doch kurz darauf war nach Goals von Eddy und Goti die eindeutige Führung von Pony Express mit fünf Toren wieder hergestellt. Nach einem von Grant Ganzi ausgeführten Penalty in den letzten zwei Minuten stand es am Ende der ersten Hälfte des Spiels 9:5.

Eddy und Roldan konnten zu Beginn der zweiten Hälfte für ihre Teams jeweils ein Tor erzielen und nach dem letzten Goal des vierten Chukkers durch Finlayson stand es 11:6 für Pony Express.

Im fünften Chukker ersetzte Lucas Lalor seinen Teamkollegen Roldan, da dieser wegen schmerzender Rippen nicht weiterspielen konnte. Zum ersten Mal an diesem Tag konnte Longfield die Angriffserie von Pony Express unterbrechen. Die einzigen zwei Tore dieses Chukkers kamen von Grant Ganzi und verringerten den Abstand zu Pony Express auf 11:8.

Im letzten Abschnitt führte Pony Express uneinholbar durch Tore von Goti und Eddy mit 13:8. Auch das letzte Goal des Spiels durch den eingewechselten Lalor konnte am Ergebnis nichts mehr ändern. Pony Express gewann deutlich mit 13:9.