Am Samstag, 8. November traten La Dolfina und Ellerstina im Finale der Hurlingham Open gegeneinander an. Die Hurlingham Open sind der zweite Teil der Argentine Triple Crown und die ältesten Open Argentiniens. Damit trafen Ellerstina und La Dolfina zum 13. Mal im Kampf um einen Titel aufeinander.

Bei strahlendem Sonnenschein begegneten sich die Teams La Dolfina, für das Adolfo Cambiaso jr. (+10), Juan Martín Nero (+10), Pablo Mac Donough (+10) und David Stirling (+10) spielten, sowie Ellerstina mit Facundo Pieres (+10), Gonzalo Pieres (+10), Mariano Aguerre (+9) und Nicolás Pieres (+9) im Hurlingham Club. Zweimal hatte das Finale zuvor aufgrund starker Regenfälle verschoben werden müssen und an diesem Tag sollte sich endlich entscheiden, wer als Sieger des Turniers nach Hause geht.

Bereits zu Beginn ging La Dolfina durch einen Treffer von Adolfo Cambiaso in Führung und nach weiteren Treffern stand es bereits nach sechs Minuten 5:0 für La Dolfina. Facundo Pieres verwandelte einen Penalty und schoss damit das erste Tor für seine Mannschaft Ellerstina in den letzten Sekunden des ersten Chukkers, das damit 5:1 endete.

Das zweite Chukker begann mit einem beeindruckenden Tor von Facundo Pieres aus weiter Entfernung. Der Coach von Ellerstina, Ernesto Trotz, hatte der Mannschaft vor dem zweiten Chukker durch eine Rede noch mal kräftig eingeheizt. Dennoch konnte La Dolfina seine Führung ausbauen und beendete das zweite Chukker mit einem Vorsprung von 8:3.

Im vierten Chukker konnte Ellerstina den Abstand zum gegnerischen Team dann leicht auf 10:6 verringern, aber La Dolfina ließ sich davon nicht aus der Ruhe bringen und beendete das fünfte Chukker mit einer Führung von 14:8. Beide Teams kämpften jetzt verbissen um den Ballbesitz. Der Sieg schien für La Dolfina zum Greifen nah, aber im sechsten Chukker gab Ellerstina noch mal alles und konnte den Abstand auf 15:12 verkürzen.

Das Publikum verfolgte das Spiel gebannt und zu Beginn des siebten Chukkers stand es nach einem weiteren Tor durch Facundo Pieres 15:13. La Dolfina wollte sich den bereits sicher geglaubten Sieg aber nicht mehr nehmen und Juan Martín Nero verwandelte zwei weitere Treffer für sein Team (17:13). Das letzte Chukker blieb spannend und begann mit einem Tor durch Facundo Pieres, gefolgt von einem weiteren Treffer durch Cambiaso. In den letzten vier Sekunden des Chukkers schoss Facundo Pieres das letzte Tor des Spiels, konnte damit aber seinem Team nicht mehr zum Sieg verhelfen und La Dolfina gewann mit 18:15. Am kommenden Samstag geht es in Palermo mit den Argentine Open weiter, dem dritten Teil der Argentine Triple Crown. Die Fans warten gespannt darauf, ob es La Dolfina zum zweiten Mal in Folge gelingen wird, die Argentine Triple Crown zu erringen.


Galerie: