Text: Rhea Gutperle, Fotos: Rhea Gutperle, Käthe Rotter

Während in Europa die Polo-Saison langsam anfängt und letzte Vorbereitungen getroffen werden, endet sie in Argentinien. Nach sechs Monaten intensiver Spiele, hochkarätigem Polo und spannenden Chukka fand über Ostern eines der letzten Turniere der argentinischen Saison statt, bei dem auch das Polo+10 Team vor Ort war.

Auf einer Estancia in der Nähe von Lobos spielten sechs vorwiegend argentinische Teams um den Sieg, darunter aber auch ein Deutscher: Sebastian Schneberger, der am Ostersonntag um den dritten Platz spielte.

Das Finale bestritten die Teams El Carmen und Araucaria. Nach sechs spannenden Chukka stand es immer noch Unentschieden und auch ein Extrachukka brachte keine Entscheidung. Da auch in Argentinien mit Beginn des Herbstes die Tage kürzer werden, einigten sich beide Teams auf einen geteilten ersten Platz.

Beim anschließenden Asado feierten dann auch alle einvernehmlich bis spät in die Nacht, untermalt von Musik der Band Camaleon, deren Mitglieder Bauti Bourdieu und Chivo Darti gerade eben noch das Finale gespielt haben.


Die Platzierungen:

1. Araucaria (+10)
Tomas Dartiguelongue (+5)
Chivo Dartiguelongue (+3)
Carlos Menendez Bethy (+2)
Bauti Bourdieu (0)

2. El Carmen (+12)
Andres Laplacette (+4)
Tano (+1)
Juan Dartiguelongue (+6)
Federico Grey (+1)

3. Los Nocheros (+11)
Felipe del Sel (+2)
Sebastian Schneberger (+1)
Ignacio Deltour (+4)
Esteban Panelo (+4)

4. La Golondrina (+12)
Gaston Dartiguelongue (+5)
Santi Magnasco (+3)
Fernando Cucullu (+2)
Raul Laplacette (+2)

5. Las Magnolias (+10)
José Ortiz (+4)
Diego Martinez (+2)
Gaston Ayala (+2)
Juan (+2)

6. La Espadana (+11)
Francisco Sade (+4)
Marcos Picardo (+3)
Enrique Picardo (+2)
Napo Bourdieu (+2)