Am vergangenen Freitag haben wir die traurige Nachricht erhalten, dass Javier Novillo Astrada im Alter von 38 Jahren gestorben ist. 2009 wurde bei dem argentinischen Polo Player ein Hirntumor diagnostiziert. Javier kämpfte mit starkem Willen gegen die Krankheit an. Zwischenzeitlich ging es ihm wieder so gut, dass er 2012 die Argentine Open gespielt hat. Jetzt hat Javier den Kampf leider verloren.

Bereits als Kind entdeckte Javier seine Leidenschaft für Pferde. Bald interessierte er sich für Polo und entwickelte sich zu einem ausgezeichneten Spieler. Er gewann zahlreiche Trophäen sowohl in Argentinien als auch in anderen Ländern (u.a. Spanien, Großbritannien und USA). Zu seinen wichtigsten sportlichen Meilensteinen gehört der Gewinn der Argentine Triple Crown 2003. Zusammen mit seinen drei Brüdern gewann er als erstes Team, das aus vier Brüdern besteht, mit den Tortugas Open, den Hurlingham Open und den Palermo Open innerhalb einer Saison die drei wichtigsten Turniere Argentiniens.

Im Jahr 1999 erhielt Javier ein Handicap von +9, das er 13 Jahre lang spielte, bevor er 2012 auf +8 herunter gestuft wurde.

Javier, Sohn von Eduardo und Bruder von Eduardo, Miguel, Ignacio, Alejandro und Verónica Novillo Astrada, hinterlässt vier Kinder: Manuel, Simón, Nina und Clara. Mit Javier Novillo Astrada verliert die Polowelt einen großartigen Sportler und wertvollen Menschen. Wir fühlen mit der Familie und sprechen ihr unser aufrichtiges Beileid und Mitgefühl aus.

Javier Novillo Astrada

© GENTILEZA AAP / MELITO CEREZO