Nach der erfolgreichen Turnierpremiere Anfang August unter der Schirmherrschaft von Fürst Albert von Monaco wagt der Monte Carlo Polo Club jetzt den nächsten Schritt: am kommenden Wochenende soll die clubeigene Poloschule eröffnet werden.

Laut Francesco Mitrano, Gründer des Monte Carlo Polo Clubs, gibt es eine Reihe von Projekten, die für den frischgegründeten Club geplant sind. Die Eröffnung einer Poloschule hatte aber oberste Priorität, damit in dieser sowohl erfahrene als auch potentielle Spieler unterrichtet werden können.

Francesco Mitrano: „Polo ist in Europa sehr beliebt und übt eine große Anziehung auf Männer und Frauen allen Alters aus. Unser Ziel ist es, den Einwohnern Monacos den Zugang zum Polosport in einem freundlichen Ambiente zu ermöglichen. Benjamin Polledo, ein erfahrener Poloprofi, ist zum technischen Leiter und Koordinator der Poloschule ernannt worden. Er hat bereits in St. Tropez, St. Moritz, Genf und Villa a Sesta gearbeitet und ist eine willkommene Bereicherung für den Club.“

Und er erklärt weiter: „Die Schule wird einen Polopony-Verleih anbieten, außerdem geordnete und nach Können gestaffelte Trainingstunden, Zugang zum Spielfeld für Übungszwecke und die Teilnahme an örtlichen und internationalen Turnieren. Es gibt viele Reiter, die von der Anmut und dem Wettbewerbsgeist des Polos angezogen werden. Mit der Gründung der Poloschule möchte der Monte Carlo Polo Club einen Anlaufpunkt bieten, an den sich diese künftigen Spieler wenden können.“

Aufgrund des Erfolgs des ersten Turniers, des Diamond Missbach Polo Cup, laufen bereits die Vorbereitungen für mindestens ein weiteres Turnier im kommenden Jahr.