Seit heute Mittag steht fest: Die Polo Europameisterschaft 2012 findet sehr wahrscheinlich im Niedersächsischen Polo Club in Hannover Maspe statt. Nur die offizielle Beauftragung durch die FIP steht noch aus, der DPV hat seine Zusage bereits erteilt. Mit einem Schreiben vom 9. Januar hatte der Deutsche Polo Verband von der Absage des Polo Park Zürich erfahren, der eigentlich Ausrichter der EM hätte sein sollen. Dr. Günther Kiesel vom DPV-Präsidium: „Die Verbände sind über den Rücktritt des Polo Park Zürich zunächst nicht informiert worden. Wir als DPV-Vorstand haben von der Absage auf der Polo+10 Website erfahren und sind erst Anfang Januar offiziell in Kenntnis gesetzt worden. Das ist zu spät.“

Kurzentschlossen hatte sich daraufhin der Präsident des Niedersächsischen Polo Club, Wolfgang Kailing, als Ausrichter der EM angeboten. Alle europäischen teilnehmenden Verbände hatten bis heute Mittag Zeit, ein Statement zu diesem Vorschlag abzugeben. „Es ist kein Veto eingegangen und alle Verbände haben ihre Zustimmung und Freude kundgetan.“ Jetzt muss die FIP die Ausrichtung der EM noch offiziell beauftragen. Kailing: „Wir würden die Polo Europameisterschaft mit großer Begeisterung durchführen und das EU-geförderte Projekt „Pferdestärken Langenhagen“ involvieren. Langenhagen feiert in diesem Jahr sein 700. Jubiläum, zudem freut sich das Pferdeland Niedersachsen, Austragungsort eines so hochkarätigen Pferdesportevents zu sein.“

Für Sonntag hat Kailing eine offizielle Pressemitteilung mit allen Details und Hintergründen angekündigt, die deutsche EM Qualifikation ist für Pfingsten ebenfalls in Hannover/Maspe geplant.