Am 15. Juli 2011 ist es endlich soweit: Der ehemalige Flughafen in Ascona verwandelt sich wieder einmal in ein Spielfeld. Uwe Zimmermann, selbst aktiver Polo Spieler und Gründer des Polo Club Ascona, ist es zu verdanken, dass das hochklassige Spielevent zum zweiten Mal auf einem stillgelegten Flughafengelände stattfindet. „Ich müsste flunkern, würde ich sagen, dass es schwierig war, die Profis zur Teilnahme zu gewinnen. Die Worte Ascona, Lago Maggiore und ein paar Infos zum Rahmenprogramm reichten vollkommen aus. Da war jeder ohne lange zu überlegen dabei!“ Bereits beim ersten Polo Ascona Cup im Sommer 2010 waren rund 2.000 Fans anwesend, die das Turnier mit vier internationalen Teams mitverfolgten. Mit hochrangigen Spielern aus der Schweiz, Deutschland, Italien, Frankreich, Argentinien, Polen und den USA gehen in diesem Jahr bereits sechs internationale Teams an den Start.

Spielbeginn ist am Freitag, den 15. Juli, um 16.00 Uhr. Neben den spannenden Chukkas ist die Parade der Teams mit ihren Pferden durch die Straßen des kleinen Örtchen Ascona am Samstagnachmittag ein Höhepunkt des Turniers. Uwe Zimmermann, der in diesem Jahr doppelt so viele Besucher erwartet, über das weit verbreitete Luxus-Image des Polosports: „Polo ist für viele leider immer noch der Sport der Reichen und Schönen und die Hemmschwelle, ein Turnier zu besuchen, leider recht groß. Sicher ist es auch mit hohen Kosten verbunden, selber eigene Pferde zu besitzen. Doch gilt allgemein für den Reitsport und daher ist es auch beim Polo so, dass viele Reiter zunächst auf fremden Tieren trainieren und damit diesen auch an Spielen teilnehmen. Dazu geht es beim Polosport eher um das Event an sich. Und bei dem sind alle willkommen.“


Polo+10 bei Facebook
Werden Sie Teil der größten deutschsprachigen Polo-Community bei Facebook >> hier klicken


www.poloclubascona.ch