Während in Palermo mit den Argentine Open das wichtigste Turnier des Jahres stattfindet, wird auch andernorts in Argentinien eifrig Polo gespielt. Im La Aguada Polo Club fiel gestern der Startschuss zu den Turnieren La Aguada Spring Cup und La Aguada Guards Polo Cup.

Bei der vierten Ausgabe des La Aguada Spring Cup treten sechs Teams mit einem Handicap von +12 vom 2. bis zum 6. Dezember gegeneinander an und kämpfen um die Trophäe. Am ersten Spieltag konnte sich Las Monjitas knapp mit 12:11 gegen La Tapera durchsetzen, Sowiniec schlug San Jose deutlich mit 16:11.

Der dritte La Aguada Guards Polo Cup bietet vom 2. bis 6. Dezember Poloaction auf einem höheren Level. Die vier teilnehmenden Teams haben ein Handicap bis zu +16. Hier konnte sich bei den gestrigen Spielen Black Eagles gegen La Manada mit 12:9 durchsetzen, Mad Dogs gewann gegen Emlor mit 11:9.


Die Teams:
La Aguada Guards Polo Cup
Black Eagles (+15)
Jonathan Munro-Ford (0)
Jack Hyde (0)
Chris Hyde (+6)
Eduardo Novillo Astrada Jr. (+9)

La Manada (+15)
Gianpaolo Guarnieri (0)
Félix Garzon Maqueda (0)
Ignacio Novillo Astrada (+9)
Federico von Potovsky (+6)

Emlor (+16)
James MacCarthy (0)
Spencer MacCarthy (+2)
Alejandro Novillo Astrada (+8)
Nacho Gonzalez (+6)

Mad Dogs/Trumptington (+16)
Jeremy Pemberton (0)
Alan Fall (0)
Miguel Novillo Astrada (+9)
Julio Novillo Astrada (+7)


La Aguada Spring Cup
La Tapera (+12)
Anne-Marie van Gils (0)
Juan Carlos Harriet (+5)
Juan Pedro Harriet (+4)
Manuel Harriet (+3)

Sowiniec (+11)
Mateusz Switalski (0)
Facundo Cordeu (+3)
Zenon Crotto (+3)
Jacinto Crotto (+5)

El Molino (+12)
Tomás Pistone (0)
Mariano Bosch (0)
Eduardo Novillo Astrada Jr. (+9)
Max Pistone (+3)

San José (+12)
Guillermo Fornielles Jr. (0)
Cruz Novillo Astrada (0)
Alejandro Novillo Astrada (+8)
Enrique Bauzada (+4)

Las Monjitas (+12)
Camilo Bautista (0)
Gerónimo Obregon (+2)
Juan Martin Obregon (+5)
Valentin Novillo Astrada (+5)

BP Polo (+12)
Uneku Atawodi (0)
Chevy Beh (+3)
Joevy Beh (+3)
Marcos Araya (+6)