Die PIPA Beach Polo ProAm Europameisterschaft 2014, presented by A Quechua, Jacques Lemans und Lisagest, findet vom 26. bis 28. August in Lignano Sabbiadoro statt. Vier Nationalmannschaften haben sich für dieses Saisonfinale qualifiziert – darunter die österreichische Nationalmannschaft mit Niki Lasser und Uwe Seebacher. Weltweit einzigartig im Polosport ist die Beach Arena, die auf beiden Längsseiten mit hohen Tribünen ein beeindruckendes Ambiente schafft und all abendlich für die Spiele unter einer eigens dafür errichteten Flutlichtanlage erstrahlen wird.

„Wir sind begeistert von dem einzigartigen Ambiente und der professionellen Organisation vor Ort, weshalb die Entscheidung wieder für Italien gefallen ist!“ kommentiert der aus Brasilien stammende Sportdirektor der PIPA Augusto Faria Correa de Ormazabel. Die Arena bietet Platz für rund 5.000 Zuseher und schafft somit eine weltweit einzigartige Atmosphäre. Die Organisatoren warten zudem mit einer Weltneuheit auf, denn erstmals überhaupt wird ein Beach Polo Turnier bei einem eigens dafür eingerichteten Flutlicht über die Bühne gehen.

„Ein italienischer Top-DJ, drei Sportkommentatoren und ein cooles Pausenprogramm werden die Beach Arena zum Toben bringen,“ ist Franco Gaiarso von Lisagest, dem lokalen Event-Partner vor Ort überzeugt. Beach Polo wird in Teams von zwei Spielern gespielt. Das Feld besteht aus Sand, der speziell aufbereitet, bewässert und präpariert wird, um ein schnelles Spiel zu garantieren. Die Arena ist 30 x 60 Meter groß und die Zuseher sind hautnah am Geschehen. „Das ist genau das, was Beach Polo so attraktiv macht für das Publikum!“ beschreibt es Uwe Seebacher, Verbandspräsident der PIPA und zugleich Turnierdirektor.

Vizebürgermeister und Sportstadtrat von Lignano Vico Meroi: „Diese Beach Polo EM ist für Lignano ein weiteres modernes und vor allem hochklassiges Event mit einer weltweiten Medienpräsenz!“ Im vergangenes Jahr betrug der Medienwert des Events rund 4 Millionen Euro und das Event erreichte mehr als 10 Millionen Menschen weltweit. „Wir sind sehr stolz und arbeiten bereits an einer eigenen Beach Polo Tour, für die sich heuer bereits Austragungsorte bei der PIPA bewerben!“ gibt Niki Lasser, Vizepräsident der PIPA, einen Ausblick.

Für Österreich als amtierendem Snow Polo Europameister bietet die Beach Polo EM die Gelegenheit, sich international auch im Bereich des Beach Polo zu positionieren. Weiters qualifiziert sind das starke Team der Slowakei – zweitplatzierte im Snow Polo EM-Classement 2014 und die Tschechen. Die Squadra Italia ist noch in der Qualifikation, ebenso wie die Französische und die Deutsche Nationalmannschaft. Für diese Teams geht es um den begehrten vierten Startplatz.

Das Programm sieht vor, dass täglich ab 21:00 Uhr in der prachtvollen Abendstimmung der italienischen Riviera gespielt wird. Der Einlass in die Arena beginnt um 20.00 Uhr. Oberschiedsrichter ist der erfahrene Italo-Argentinier Eugenio Arburo, der bereits auch im vergangenen Jahr von der PIPA für die EM nominiert wurde und hervorragend die Spiele geleitet hatte. Die verschiedenen Side-Events werden vor Ort in den Programmheften aufliegen und angekündigt. Zu allen Veranstaltungen ist der Eintritt kostenlos. Vor und nach den Spielen ist ein Besuch bei den Polo Ponies direkt neben der Arena im Bereich der Pony Line sicherlich ein Highlight für Jung und Alt.

Zuschauer können sich täglich auf spannende, actionreiche und eindrucksvolle Spiele und Manöver freuen. Am letzten Tag werden im Anschluss an die Finalspiele die zukünftigen Europameister geehrt, mit denen dann im Anschluss in der neu und stylish umgebauten Beach Lounge von Mario Andretta kräftig gefeiert werden kann.

Weitere Informationen finden sich auf der Homepage unter www.beach-polo.org