Regen? Macht doch nix. Polocrosser sind hart wie Stahl. Das bewiesen am Wochenende vom 18. bis 19. Juni 2011 zehn Mannschaften bei den German Open in Stelingen. Die Polocrosser Spielergemeinschaft Garbsen-Stelingen hatte zu den Polocrosse German Open geladen: Und 34 Spieler und Spielerinnen kamen aus Kananohe, Engensen, Engelbostel, den Niederlanden und natürlich aus Stelingen. 13 spannende Spiele mit rasanten Reitern und Top-Pferden unterschiedlicher Rassen sorgten für viel Unterhaltung.

Selbst bei schlechtem Wetter am Sonntag kamen die Zuschauer, um sich über diese Nischensportart zu informieren, die Teams anzufeuern und Pferde und Reiter zu bewundern, die sich weder von Regen noch Sturm davon abhalten ließen, ihre Wettkämpfe auszutragen. Dabei nutzten die Nationalteams aus Deutschland und den Niederlanden die Gelegenheit, um sich auf die Europameisterschaft im Juli in England vorzubereiten. Fliegende Grasbüschel unter den Hufen und hartes Gefecht mit den Raquets um den Gummiball machten die Spiele für viele zum Wochenend-Highlight, wer Samstag schon da war, kam Sonntag wieder.

Die ersten drei Mannschaften wurden am Sonntag Nachmittag ausgezeichnet, fünf Spiele fielen leider aus, da der Boden durch den Dauerregen zu glatt und daher zu gefährlich für Pferde und Reiter geworden war. Den ersten Platz in der A-Kategorie belegte das Team Niederlande 1, dicht gefolgt von Avalon A aus Engensen und Niederlande 2. In der B-Kategorie belegte Avalon B aus Engensen den ersten Platz, danach kam Stelingen mit Unterstützung einer Spielerin aus Engelbostel. Der dritte Platz ging an die “Bulldogs” aus Kananohe. Gewonnen hatten trotzdem alle, weil Polocrosse eben nicht nur Wettkampf, sondern auch Teamgeist, internationales Beisammensein und Party bedeutet.


Polo+10 bei Facebook
Werden Sie Teil der größten deutschsprachigen Polo-Community bei Facebook >> hier klicken


www.polocrosse-stelingen.de