Auf dem berühmten Gestüt Alwin Schockemöhle in Mühlen zwischen Bremen und Oldenburg traten am vergangenen Wochenende vier Teams im Kampf um die Mühlener Polo Trophy gegeneinander an. Sieger wurde das Team Enapolo mit Verena Querner (-2), Alexander Weiland (-1), Klemens von Lopau (-2) und Vasco Ismael (+3). Im entscheidenden Spiel schlugen die Vier das Team La Llovizna mit Henning Fischer (-2), Mirja Pflug (-1), Vanessa Schockemöhle (-1) und Jorge Romero (+3) mit 7,5 : 5.

Als Best Valuable Player wurde Klemens von Lopau (-2, Team Enapolo) ausgezeichnet. Der Preis „Best Playing Pony“ erhielt „Chaguro“ von Joanna Droste (-2, Team Varus).


Die Platzierungen:
1. Enapolo (-2)
Verena Querner (-2)
Alexander Weiland (-1)
Klemens von Lopau (-2)
Vasco Ismael (+3)

2. Xanten (0)
Anne Marie van de Pas (-1)
Ehrhard Liebrecht (-1)
Beto Ricomini (+2)
Grietinus Haan (0)

3. La Llovizna (-1)
Henning Fischer (-2)
Mirja Pflug (-1)
Vanessa Schockemöhle (-1)
Jorge Romero (+3)

4. Varus (0)
Joanna Droste (-2)
Franziska u. Fio Fischer / Having Steenhuis (-1)
Detlev Kuhlmann (0)
Patrick Maleitzke (+3)