Im gestrigen Finale des Metropolitan Intervarsity Polo 2013 siegte das Team Cambridge mit 8:3 gegen Harvard. Die Spieler von Oxford machten den dritten Platz, nachdem sie zuvor Yale deutlich mit 10:1 geschlagen hatten. Das Turnier wurde vom 23. bis 28. Juli im Tianjin Goldin Metropolitan Polo Club ausgetragen. Die vier Teams repräsentierten die besten Universitäten aus England und den USA: University of Cambridge, University of Oxford, Harvard University und Yale University.

Im ersten Match des Tages trafen die Mannschaften University of Oxford und Yale University im Spiel um Platz drei aufeinander. Gustavo A. Martino, der Vertreter der argentinischen Botschaft in China, warf den Ball ein und eröffnete damit das Spiel. University of Oxford legte einen starken Start hin und bereits in den ersten Sekunden erzielte George Allen das erste Tor des Spiels. Nachdem sie bei der ersten Begegnung mit ihren Gegnern am zweiten Spieltag bereits vernichtend mit 10:1 geschlagen worden waren, kämpfte das Team Yale University verbissen gegen eine erneute Niederlage an. Doch obwohl die Mannschaft mit großer Leidenschaft und Entschlossenheit spielte, wurde schnell offensichtlich, dass ihre Bemühungen vergeblich waren. In den folgenden Chukkern erzielte Oxford weitere neun Treffer, von denen sechs auf das Konto von Oxfords Star-Torjäger George Allen gingen. Yales Bemühungen zahlten sich dennoch aus, als Rebecca Smith den Ehrentreffer zwei Minuten vor Ende des letzten Chukkers für ihr Team erzielte. Das Spiel endete mit einem deutlichen Sieg für University of Oxford mit 10:1.

Im Finale begegneten sich University of Cambridge und Harvard University in einem erbitterten Kampf um den Sieg. Ehrengast Peter Yunghanns startete das spannende Spiel mit dem Einwurf des Balls. Das Team University of Cambridge konnte die ersten Tore des Spiels für sich verbuchen, nachdem Casra Labelle in den ersten fünf Minuten des ersten Chukkers zwei Treffer im gegnerischen Tor versenkte. Die Versuche des Teams der amerikanischen Universität im zweiten Chukker beantwortete das englische Team mit einem Tor durch Sam Browne. Unbeirrt kämpfte das Team Harvard weiter und konnte schließlich doch noch punkten, so dass es nach dem zweiten Chukker 4:1 für Cambridge stand. Beide Teams ließen im dritten Chukker nicht nach und wechselten sich mit den Torschüssen ab. James Marshall von University of Cambridge schoss schließlich das letzte Tor des Spiels, das mit 8:3 für Cambridge endete.

In der Schlussfeier erhielten alle Teams und Turniermedaillen und Souvenirs vom Tianjin Goldin Metropolitan Polo Club. GURI, das Polopony von Sam Browne vom Team University of Cambridge wurde als Best Pony ausgezeichnet, Sam Browne selbst wurde Most Valuable Player. Harvey Lee, stellvertretender Vorsitzender der Goldin Group, überreichte dem Siegerteam University of Cambridge die Turniertrophäe.

Ziel des Turniers war es, jungen Leuten den Polosport näher zu bringen und ihre Begeisterung für Polo zu wecken. Der Metropolitan Polo Club hat es sich auf die Fahnen geschrieben, die Faszination des Polosports an die nächste Generation weiterzugeben.