Ende August fand im tschechischen Gill Polo Club der erste Mercedes Benz Challenge Cup statt. Zwei Teams kämpften bei herrlichem Wetter eine Stunde östlich von Prag um den Sieg. Der Platz war bestens präpariert und beide Teams lieferten sich bis zum letzten Chukker ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Letztendlich gewann das Team Hästens um Clubpräsident Naveed Gill mit dem +6-Goaler Santiago Marambio, der derzeit in Wien als Polomanager arbeitet, mit einem leichten Vorsprung von 8:6 gegen das Team Mercedes Benz von Branislav Sincic dem Vizepräsidenten des Frankfurter Polo Clubs.

Als Best Playing Professional wurde Santiago Cruz Marambio (+6) geehrt, die Auszeichnung für den Best Playing Amateur ging an Katerina Zeka Dombiova (-1, beide Team Hästens).

Zahlreiche Zuschauer ließen sich die Turnierpremiere vor den Toren der Goldenen Stadt nicht entgehen. Auch Graf und Gräfin Kinsky dal Borgo, die Eigner der 200 Jahre alten Ställe, in denen Gill Polo zuhause ist, genossen die Chukker. Für Unterhaltung abseits des Spielfeldes sorgte unter anderem die tschechische Sängerin Tereza Kerndlova. Alle zeigten sich begeistert von der packenden Poloaction, der tollen Atmosphäre und dem super Ambiente.

Naveed Gill, Gründer des Gill Polo Club: „Ich bin rundum zufrieden mit dem Event. Es war ein großartiger Erfolg.“ Diese Begeisterung teilten auch die Teamsponsoren Mercedes Benz und Hästens, die sich bereits auf eine Fortsetzung freuen.

Für den Titelsponsor Mercedes Tschechien waren es die ersten Sponsoringaktivitäten im tschechischen Polosport.

Hästens ist der exklusivste Bettenhersteller der Welt. Schwedens ältester Bettenbauer sorgt seit 160 Jahren mit Qualität, Natürlichkeit und Design für den besten und erholsamsten Schlaf. Ein Bett kostet bis circa 50.000 Euro.


Die Platzierungen:
1. Hästens (+5)
Santiago Cruz Marambio (+6)
Naveed Gill (+1)
Katerina Zeka Dombiova (-1)
Matthew Blaken (-1)

2. Mercedes Benz (+5)
Tim Vaux (+3)
Agha Murtaza Ali (+3)
Branislav Sincic (0)
Magnus Kaminiarz (-1)


Bildergalerie: