Aufgrund des starken Windes mit schauerartigen Regenfällen, die alle Matches am 29. April 2012 unmöglich machten, mussten die letzten drei Spiele am Finaltag des 8. Maserati Miami Beach Polo World Cup abgesagt werden. Trotz der wetterlichen Eskapaden stand der Gewinner fest: das Team Yellow Cab mit Simon Garber, Kris Kampsen und Juan Monteverde.

Das Auftaktturnier der Ladies, der Maserati Beach Women Polo Cup IV am 26. April 2012, konnte das Team Heys mit Uneku Atawodi, Diana Jack und Cecelia Cochran für sich entscheiden. Mit einem hart umkämpften 3:1 besiegten die Drei das Team Lufthansa Privat Jet mit Valerie Briecht, Pamela Flanagan und Laura Wilson.

Insgesamt 14 Teams nahmen am sportlichen Schlagabtausch teil. Trotz des abgesagten Finales verfolgten mehr als 7.500 Zuschauer die spannenden Chukker am Strand von South Beach, Florida. „Bereits in der Vergangenheit waren große Turniere verregnet und sie werden es auch in Zukunft sein – die Feierlichkeiten rund ums Event gehen dann aber trotzdem immer weiter“, erklärt Alex Webbe, Miami Beach Director of Polo.

Bruce Orosz, Präsident und Mitbegründer von The Polo Life, LLC: „Das Feedback unserer Sponsoren, Spieler und Zuschauer war riesig und das Wetter hat der Spielfreude an den drei Tagen keinen Abbruch bereitet. Wir freuen uns jetzt auf unseren zweiten Chicago Beach Polo World Cup, der Anfang September 2012 stattfinden wird, und das erste internationale Turnier in Tianjin, China, im nächsten Jahr. Einen großen Dank an alle Sponsoren, Schirmherren, Spieler und alle, die dazu beigetragen haben, den Maserati Miami Beach Polo World Cup 2012 so erfolgreich über die Bühne zu bringen.“


www.miamipolo.com