Gestern wurde das Finale der Maserati Metropolitan Polo Classic 2013 im Tianjin Goldin Metropolitan Polo Club ausgetragen. Team Maserati mit Bautista Sorzana (+6), Matias Zavaleta (+6), Gonzalo Bourdieu (+6) und Gonzalo Azumendi (+6) setzte sich gegen das Team Fortune Heights mit Pablo Jauretche (+7), Tommy Wilson (+7), Lucas Lalor (+6) und John Fisher (+4) durch und gewann mit 8:6. Im Spiel um den dritten Platz am Tag zuvor schlug das Team Fipa Group die gegnerische Mannschaft knapp mit 11:10.

Das erste Chukker begann mit einem starken Start für Fortune Heights, das bereits in der ersten Minute zwei Tore erzielte, bevor ihr Gegner überhaupt den Ball gespielt hatte. Es folgte ein schnelles Hin und Her, das aber torlos blieb, bis Gonzalo Azumendi für Maserati zum Ende des ersten Abschnitts traf. Zu Beginn des zweiten Chukkers stand es somit 2:1 für Fortune Heights, doch Baustista Sorzana traf für sein Team Maserati und erzielte den Ausgleich. Im dritten Chukker entwickelte sich das Spiel nach Toren von Gonzalo Bourdieu und Gonzalo Azumendi zugunsten Maseratis. John Fisher vom gegnerischen Team Fortune Heights traf acht Sekunden vor Ende des Chukkers und so stand es zur Halbzeit 4:3 für Maserati.

Im vierten Chukker bemühten sich beide Teams, Torchancen zu verwandeln, dies gelang jedoch nur Gonzalo Bourdieu, der seinem Team mit seinem Treffer einen Vorsprung von zwei Toren vor Fortune Heights verschaffte. Bereits 17 Sekunden nach Beginn des fünften Chukkers legte Bautista Sorzana nach, jetzt stand es 6:3 für Maserati. Doch Fortune Heights gab nicht auf: John Fisher wechselte seine Position von der Defensive zur Offensive und erzielte sein drittes Tor in diesem Spiel. 30 Sekunden vor Ende des Chukkers machte es Pablo Jauretche seinem Teamkollegen nach und traf zum 6:5. Zu Beginn des sechsten Chukkers baute Maserati seine Führung von einem auf drei Tore aus. Fortune Heights konnte diesen Vorsprung mit nur einem Tor durch Tommy Wilson nicht mehr aufholen. Das Spiel endete mit 8:6 für Maserati.

Matias Zavaleta (Team Maserati): „Wir wurden hier in Tianjin herzlich willkommen geheißen und haben selten einen Polo Club mit Anlagen wie diesen gesehen.“

Die vier teilnehmenden Teams waren zusammengesetzt mit Spielern aus Argentinien, Chile, England, Italien, Neuseeland und Spanien und beinhalteten bekannte Namen Tomas Pieres (+7) und Sebastian Harriott (+6). Die Mannschaften spielten mit Teamhandicaps von +24, was dieses Event zum höchstgehandicappten Turnier macht, das jemals in China veranstaltet wurde. Die Verleihung des Maserati Metropolitan Polo Classic Cup fand unmittelbar nach dem Match auf dem Spielfeld statt.


Die Platzierungen:
1. Maserati (+24)
Bautista Sorzana (+6)
Matias Zavaleta (+6)
Gonzalo Bourdieu (+6)
Gonzalo Azumendi (+6)

2. Fortune Heights (+24)
Pablo Jauretche (+7)
Tommy Wilson (+7)
Lucas Lalor (+6)
John Fisher (+4)

3. Fipa Group (+24)
Fernando Bourdieu (+6)
Craig Wilson (+6)
Sebastian Harriott (+6)
Matias Vial (+6)

4. Ficofi (+24)
Tomas Pieres (+7)
Diego Araya (+7)
Valerio Zubiaurre (+7)
Ramon Castilla (+3)