Am vergangenen Wochenende fand das erste Poloturnier Dänemarks statt. Vier Teams kämpften bei den Copenhagen Polo Open 2013 in Kopenhagens bekanntesten Park Fælledparken um den Sieg. Im Finale gewann das Team Maserati mit Leah Hamdan (0), Matt Lodder (+4) und Ryan Pemble (+6) knapp gegen Michael Husted (+1), Greg Greening (+1) und Ross Ainslie (+7) vom Team Shamballa Jewels mit 9:8. Im Spiel um Platz drei schlug Rossini Caviar das gegnerische Team Care Service mit 8:5.

Die Copenhagen Polo Open 2013 wurden als offenes Turnier gespielt, das heißt trotz unterschiedlicher Teamhandicaps startete kein Team mit einem Torvorteil. Santiago Shanahan wurde als Most Valuable Player ausgezeichnet und das von Leah Hamdan gerittene Polopony Cumbia wurde Best Playing Pony.

Zu dem zweitägigen Turnier erschienen neben zahlreichen Royals, wie zum Beispiel Prinz Joachim und Prinzessin Marie, und dänischen Berühmtheiten mehr als 4.500 Zuschauer. Die Preise wurden von der Prinzessin Tamara Czartoryski und dem Tennisstar Frederik Fetterlein überreicht.


Die Platzierungen:
1. Maserati Team Copenhagen (+10)
Leah Hamdan (0)
Matt Lodder (+4)
Ryan Pemble (+6)

2. Shamballa Jewels Team London (+9)
Michael Husted (+1)
Greg Greening (+1)
Ross Ainslie (+7)

3. Rossini Caviar Team Stockholm (+7)
Per Jacobsson (+1)
Niclas Johanssen (+1)
Santiago Shanahan (+5)

4. Care Service Team Oslo (+7)
Nicholas May (+2)
Thea Museaus (0)
Casimir Gross (+5)


Bildergalerie: