Vom 5. bis 7. Juli fand im Polo Club Luxembourg das erste internationale Low Goal Poloturnier statt. Vier Teams kämpften drei Tage lang auf dem Poloplatz der Ecurie de la Pétrusse am Stadtrand Luxemburgs um den Sieg. Bei herrlichem Sommerwetter verfolgten zahlreiche Zuschauer begeistert die Chukker, die vom Frankfurter Polo Club Manager Georg Diehl moderiert wurden.

Der Sieg ging letztendlich an die Favoriten des Aston-Martin Teams mit Vanessa Schockemöhle (- 1), Samuel Hvabowski (-2), Having Steenhuis (-1) und Nico Fuentes (+3), die sich knapp gegen das lokale Hermès-Team mit Estelle Wagner (-1), Yves Wagner (0), Patrick Maleitzke (+3) und Max Mailliet (-1) durchsetzen konnten. Auf Platz drei und vier folgten das Versis-Team mit Tom Angel (-1), Alexander Ludorf (-1), Clothilde Ludorf (-1) sowie Daniel Hauss (+2) und das Hôtel Place d’Armes-Team mit Joaquim Capello (+3), Serge Libens (-1), Heiner Hartwich (-2) und Colm Smith (-2).

Yves Wagner, Vize-Präsident Polo Club Luxembourg: „Es war ein fantastisches Polowochenende. Angespornt vom Erfolg planen wir kommendes Jahr sechs Teams einzuladen.“


Die Platzierungen:
1. Aston-Martin (-1)
Vanessa Schockemöhle (- 1)
Samuel Hvabowski (-2)
Having Steenhuis (-1)
Nico Fuentes (+3)

2. Hermès (-1)
Estelle Wagner (-1)
Yves Wagner (0)
Patrick Maleitzke (+3)
Max Mailliet (-1)

3. Versis (-1)
Tom Angel (-1)
Alexander Ludorf (-1)
Clothilde Ludorf (-1)
Daniel Hauss (+2)

4. Hôtel Place d’Armes (-2)
Joaquim Capello (+3)
Serge Libens (-1)
Heiner Hartwich (-2)
Colm Smith (-2)