Louis Roederer trat dieses Jahr bereits zum zweiten Mal als Partner beim 27. St. Moritz Polo World Cup on Snow auf. Verköstigt wurden über 1.000 Besucher an der 10 Meter langen Champagnerbar im edlen Hospitality-Zelt auf dem St. Moritzersee. Polo+10 sprach exklusiv mit CEO Martin A. Barak über Champagner im Polosport und das Geheimnis des prickelnden Getränks.

Louis Roederer gilt als eines der besten und finanziell stärksten Champagner-Häuser der Welt und wird seit 1776 erfolgreich als Familienunternehmen geführt. Selbst in der Wirtschaftskrise, in der einige renommierte Champagnermarken zu kämpfen hatten, schrieb Louis Roederer schwarze Zahlen. CEO Martin A. Barak weiß das Geheimnis der über 200-jährigen erstklassigen und gleichbleibenden Qualität: “Stark verankerte Tradition und beste Qualität des Produktes stehen bei uns immer im Vordergrund. Die Familie Roederer besitzt ein ca. 217 ha großes Gut, auf dem nur ausgesuchte Reben wachsen und gedeihen. Wir decken ca. 75 Prozent der gesamten Produktion des Champagners mit unseren eigenen Reben ab. Kein anderes Champagnerhaus kann da mithalten.” Auch die ständige Qualitätskontrolle und die laufende Investition direkt in das Produkt seien maßgeblich für den seit jeher guten Ruf der Marke verantwortlich.

Louis Roederer hat sich als exklusive Marke gegenüber anderen Champagner-Häusern hervorgehoben und sieht bis heute jeden Mitarbeiter als Winzer und nicht als Manager oder Marketingexperten. Auch ohne direkte Werbung ist Louis Roederer international bekannt und weit geschätzt, obwohl (oder gerade deshalb) das Unternehmen nicht als Namensträger bei Events fungiert oder ständig mit Marketingkampagnen präsent ist. Louis Roederer ist für den exklusiven, stillen Champagner- und Wein-Genießer mit hohen Ansprüchen. Jenseits der Masse und Partysause.

Ursprünglich war der edle Louis Roederer Cristal Champagner nur dem Zaren vorbehalten. Diese Exklusivität hat sich die Familie Roederer bis heute durch eine ausgewählte selektive Distribution beibehalten. Louis Roederer erhält man nur in ausgewählten Bezugsquellen wie etwa der Weinabteilung des Zürcher Kaufhauses “Globus”. Martin A. Barak: “Damit wollen wir eine optimale Beratung durch geschultes Fachpersonal dem Kunden gegenüber gewährleisten. Wer Louis Roederer kauft, kauft nicht nur einen Champagner, sondern ein gebündeltes Erlebnis aus einzigartigem Geschmack, langjähriger Tradition und bester Qualität.” Er selbst habe schon im Alter von 18 Jahren den exklusiven Champagner getrunken und geschätzt. Umso mehr freut es ihn, dass Maisons Marques et Domaines Suisse den renommierten Preis „Tradition & Savoir-faire 2010“ der Handelskammer Frankreich-Schweiz gewann.

Martin A. Barak ist stolz, beim St. Moritz Polo World Cup on Snow 2011 mitwirken zu dürfen. “Wie auch beim Winzer, der das ganze Jahr über sein Weingut und seine Reben hegt und pflegt, steht beim Polosport der Einklang mit der Natur im Vordergrund. Damit kann sich Louis Roederer sehr gut identifizieren.”

Doch Louis Roederer engagiert sich nicht nur im Polosport, sondern ist auch stark in Kultur, Film und Fotografie vertreten: angefangen von klassischen Konzerten bis hin zu zeitgenössischer und etablierter Kunst.