Vom 26. bis 28. August fand im italienischen Lignano Sabbiadoro zum dritten Mal die PIPA ProAm Beach Polo European Championship statt, presented by A Quechua, Jacques Lemans und Lisagest. Drei Tage lang kämpften vier Teams um den Sieg. Im Finale standen sich Liechtenstein und Italien gegenüber. Nach einem langsamen Start – im ersten Chukker fiel nur ein Tor – zeigte Liechtenstein im zweiten Chukker mit drei Goals, dass sie Ambitionen auf den Titel haben. Auch im weiteren Spielverlauf beeindruckten Gerardo Cosentino (+1) und sein Teamkollege Brad Rainford-Blackett (+3) mit schönen Spielzügen und einem guten Zusammenspiel. Am Ende hatte Liechtenstein mit 8:0 die Nase vorn und ging als Sieger der Beach Polo European Championship 2014 vom Platz. Für das kleine Pololand Liechtenstein war es die erste Teilnahme an der Beach Polo EM. Im Frühjahr eröffnete A Quechua World of Polo in Vaduz unter der Leitung von Oliver Muggli und Verena Marxer einen Polo Club inkl. Poloschule.

Auf dem dritten Platz landete die Slowakei, die sich mit 11:6 gegen Tschechien durchsetzen konnte. Nach einem ausgeglichen ersten Chukker brachte Ladislav Agardi (+3) seine Mannschaft mit drei Goals in Führung. Im vierten Chukker legte der +3-Goaler noch einen drauf und verwandelte vier Goals. Der erfolgreiche Torschütze zeigte sich begeistert von der Beach Polo EM: „Noch nie habe ich bei so einem unglaublichen Event und in so einer fantastischen Arena gespielt.“

Marek Polan (+1, Team Tschechien) wurde als Best Player ausgezeichnet, Best Playing Pony wurde „Nubia“ von Ladislav Agardi (+3, Team Slowakei).

Insgesamt verfolgten an den drei Tagen rund 7.000 Zuschauer die sandigen Chukker. Vor allem der Finaltag war besonders beliebt, mehr als 2.000 Besucher fanden den Weg an den Strand von Lignano.

Uwe Seebacher, PIPA Präsident und General Manager A Quechua World of Polo: „Wir sind dankbar, dass wir mit der Stadt Lignano, LISAGEST und allen unseren Partnern so ein perfektes Event organisieren konnten und freuen uns auf das Jahr 2015!“

2015 findet die Beach Polo EM vom 27. bis 29. August statt.


Die Platzierungen:
1. Liechtenstein (+4)

Gerardo Cosentino (+1)
Brad Rainford-Blackett (+3)

2. Slowakei (+4)
Alexandra Bencikova (+1)
Ladislav Agardi (+3)

3. Tschechien (+2)
Lenka Polanova (+1)
Marek Polan (+1)

4. Italien (+3)
Edoardo Giovanetti (+1)
Ezequiel Gabriel (+2)


www.beach-polo.org