Viel Platz, flaches Land sowie die besten Pololocations und -pferde der Welt – die Region Buenos Aires ist unbestritten der ultimative Polo Hotspot weltweit. Wer hier Polourlaub macht, trainiert also in bester Gesellschaft und ist mittendrin im argentinischen Pologeschehen. Der La Tarde Polo Club hat als einer der ersten in der Region Poloferien mit Übernachtungen und Polounterricht angeboten. Längst sind andere Clubs seinem Beispiel gefolgt, doch nirgendwo sonst kann man so intensiv und individuell trainieren wie auf La Tarde.

Ob blutiger Anfänger oder versierter Spieler – der La Tarde Polo Club in der Nähe von Buenos Aires bietet einzigartige Poloferien inklusive Spanischunterricht sowie Ausflügen nach Buenos Aires und zu Poloturnieren. Drei professionelle Trainer kümmern sich auf La Tarde individuell um die Bedürfnisse und Fortschritte der Gäste. Trainer Juan Martin Sarli verdeutlicht das Konzept: „Uns ist es wichtig, dass jeder Gast sein Polospiel verbessert und Spaß hat. Wir sind überzeugt davon, dass er umso besser wird, je mehr Zeit er im Sattel verbringt und Polo spielt. Unser Slogan lautet nicht umsonst: „As much polo as you can take“. Hier kann jeder Gast so lange und so viel trainieren wie er will.“

Juan Martin Sarli hat Polo quasi mit der Muttermilch aufgesogen: Vater Alfredo, der den La Tarde Polo Club 1991 gegründet hat, war ein begeisterter Polospieler – und auch der Junior erlag bereits früh der Faszination Polo und spielte mit acht Jahren sein erstes großes Turnier. „Die Pferde, die Schnelligkeit, das Teamwork und die Sportatmosphäre – all das zusammen macht Polo zum aufregendsten Sport der Welt.“ Heute spielt der 33-Jährige ein Handicap von +4 und verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrung als Polo Coach (seit sechs Jahren ist er HPA qualifizierter Polotrainer). „Mir macht es unglaublichen Spaß, anderen Leute das Spiel beizubringen und meine Leidenschaft für diesen Sport zu teilen“, erzählt Sarli, „am schönsten ist es für mich immer zu sehen, wie sich der Gast während seines Aufenthaltes verbessert und wie er die Taktiken und Tipps annimmt und umsetzt, die wir ihm beibringen.“ Unterstützt wird Sarli von zwei weiteren Coaches. Ignacio Boronat (29 Jahre, hdc +3) ist nicht nur einer der Pros und Trainer im Club, sondern auch der beste Freund von Juan Martin. Die beiden kennen sich von klein an und spielen seit vielen Jahren zusammen Polo. Auch der Neuzugang im La Tarde Team – Alejandro Bengochea (34 Jahre, hdc +2) – ist ein langjähriger Freund der Familie und spielt seit seiner Kindheit leidenschaftlich Polo.


„As much polo as you can take“ – Polounterricht auf La Tarde
Dank der einzigartigen Möglichkeiten und persönlichen Betreuung auf La Tarde hat jeder Gast die Möglichkeit, sein Polospiel innerhalb kürzester Zeit um Welten zu verbessern. Je nach Spielniveau wird das Poloprogramm für jeden Gast individuell zusammengestellt. Dafür werden seine Polo Skills noch vor der Anreise in einem Formular erfragt. Die wirkliche Analyse erfolgt aber erst, wenn der Gast auf dem Pferd sitzt und seine ersten Bälle schlägt. Juan Martin Sarli: „Schon in den ersten Stick & Ball Sessions sehen wir, wie der Gast reitet, wie er schlägt, wie gut er mit Druck und Stress umgehen kann, welche Fitness er mitbringt und wie gut sein Polospiel wirklich ist.“ So können die Trainer die Stärken und Schwächen genau analysieren und den Unterricht auf die persönliche Bedürfnisse anpassen. Vormittags stehen zwei Stunden Stick & Ball auf dem Programm, in denen die Gäste zusammen mit den drei Trainern an den jeweiligen Schwächen arbeiten. Durch das ständige Feedback und die Tipps der Coaches stellen sich schnell Fortschritte ein. Am Nachmittag kann das Gelernte dann gleich zusammen mit drei weiteren Pros und argentinischen Clubmitgliedern in den Clubchukkern angewendet werden. Dabei werden die Gäste mit GoPro-Kameras und Drohnen gefilmt – so kann der Gast sehen, wie er reitet, wie seine Haltung auf dem Pferd ist und wie seine Schläge sind.

Juan Martin Sarli: „Wir konzentrieren uns insbesondere auf das Reiten. Das ist beim Polo das Allerwichtigste. Ein Polospieler muss gut im Sattel sitzen. Darüber hinaus ist es sehr wichtig, dass der Spieler das Spiel verstehen und lesen kann. Deshalb trainieren wir nicht nur die Skills, sondern behandeln auch Taktiken. Es geht nicht nur darum, den Ball zu schlagen, das ganze Drumherum ist beim Polo extrem wichtig: dazu zählen unter anderem das Reiten, die Positionen zum Ball und auf dem Pferd, das Auge zu entwickeln, das Spiel besser lesen zu können und natürlich Teamwork. Die Gäste müssen auf dem Spielfeld miteinander reden und als Team zusammenarbeiten.“

La Tarde Polo Club: Polounterricht

Der Großteil der Polokurse auf La Tarde besteht aus Einzeltrainings, das individuell auf die Bedürfnisse des Gastes abgestimmt ist. (© La Tarde Polo Club)

Mit seinem umfassenden Poloangebot, der individuellen Betreuung und einer familiären, typisch argentinischen Atmosphäre hat der La Tarde Polo Club in der Nähe von Buenos Aires bereits Viele begeistert und zu Wiederholungstätern werden lassen. Die meisten Gäste, die einmal auf La Tarde waren, kommen immer wieder. Es gibt sogar Stammgäste, die zwei bis drei Mal im Jahr kommen. Manche Gäste kommen seit fünf Jahren und bringen jedes Mal ihre Freunde und Familie mit. Juan Martin Sarli: „La Tarde ist nicht nur ein Polo Club, sondern auch ein internationales soziales Zentrum, wo Leute neue Freundschaften schließen und für Treffen mit alten und neuen Freunden zusammenkommen.“


Auch Nichtpolospieler kommen auf La Tarde auf ihre Kosten
Für Familien und Nichtpolospieler bietet der La Tarde Polo Club ein umfangreiches Freizeitprogramm. Das können natürlich gerne auch die Polospieler in Anspruch nehmen, wenn sie mal eine Pause vom Training brauchen…

Auf keinen Fall sollte man sich die Touren nach Buenos Aires entgehen lassen, die an allen Hauptsehenswürdigkeiten der argentinischen Hauptstadt – Cementerio de la Recoleta, den Obelisk von Buenos Aires, Museo de Arte Latinoamericano de Buenos Aires, Casa Rosada, Floralis Genérica , Plaza Dorrego, die Palermo Polofelder – vorbeiführen. Der La Tarde Polo Club organisiert außerdem Ausflüge zu verschiedenen Poloturnieren (zum Beispiel zu den Palermo, Hurlingham und Tortugas Open) sowie nach Pilar zum Polo Equipment Shopping (maßgeschneiderte Polo Boots, Polo Sticks, Stickbags, Sättel etc.) und in berühmte Polo Clubs (z.B. Ellerstina Polo Club). Empfehlenswert ist auch ein Ausflug in die nächstgrößere Stadt Lujan, die für ihre Basilika bekannt ist und Pilger aus ganz Argentinien anzieht.

Darüber hinaus gibt es Reitkurse und Ausritte sowie Führungen durch das clubeigene Polopony-Zuchtprogramm. Herrlich entspannen lässt es sich natürlich auch an den zwei Pools, die einen wunderbaren Blick auf das Spielfeld bieten. Was gibt es Schöneres als in der Sonne zu relaxen, während sich die anderen beim Training abrackern?


Übernachtungsmöglichkeiten
Die Gäste nächtigen auf La Tarde in einem von zwölf luxurösen Cottages. Die Cottages bestehen aus einem Schlafzimmer mit ensuit Badezimmer und einem Wohnzimmer. Die 40 Quadratmeter großen Zimmer sind mit einem Kingsize-Bett oder zwei Einzelbetten sowie TV und WLAN ausgestattet. Darüber hinaus gibt es ein Gym (mit Fitnessgeräten, die speziell die Muskeln trainieren, die der Gast fürs Polospielen braucht) und eine Sauna, in der man sich nach einem langen Polotag auch mit Massagen verwöhnen lassen kann.

In einer Boutique können die Gäste neben typisch argentinischen Souvenirs hauptsächlich Polo Equipment kaufen, wie zum Bespiel Polo Sticks, Polo-Shirts, Handschuhe, Polo Brillen, Helme, weiße Jeans und Polo Stiefel.


Argentinischer Lifestyle inklusive
Viele der Gäste, die nach La Tarde kommen, sind zum ersten Mal in Argentinien. Um den Gästen die argentinische Kultur und Lebensweise nahezubringen, gibt es im La Tarde Polo Club regelmäßig Asado, nach dem Polo Mate, wenn gewünscht Spanischkurse und natürlich das original argentinische Polo Feeling. Auf La Tarde sind die Gäste keine Fremden, sondern Teil der Familie und können so voll in den argentinischen Lifestyle eintauchen.


Raus aus dem kalten Europa – rein in die warme argentinische Sonne
Die beste Zeit für Poloferien auf La Tarde ist zwischen Oktober und Ende April. Dann ist das Wetter am schönsten und es finden jede Menge Poloturniere statt – perfekt, um dem kalten Winter in Europa oder Amerika zu entfliehen. Wer allerdings zur Zeit der Palermo Open, dem wichtigsten Poloturnier der Welt, kommen will, sollte rechtzeitig buchen, da es dann schnell mal ausgebucht sein kann. Am besten drei Monate vorher. Ansonsten reichen ein zwei Monate Vorlaufzeit. Die meisten Gäste landen am internationalen Flughafen Buenos Aires-Ezeiza. Von dort aus werden sie von einem La Tarde Mitarbeiter abgeholt und zum eine Stunde entfernten Club gefahren.

Das La Tarde Zuchtprogramm: die besten Polo Ponies für La Tarde, seine Gäste und Klienten

La Tarde Polo Club: Zuchtprogramm

Ein gutes Polo Pony sollte sensibel, aber stark, schnell und widerstandsfähig sowie ruhig, aber lebhaft sein. (© La Tarde Polo Club)


Bereits seit über 20 Jahren werden auf La Tarde Pferde gezüchtet. Aber erst 2008 hat Juan Martin Sali mit der Embryo-Zucht angefangen. Bei Polo Ponies ist der Charakter sehr wichtig. Sie sollten sensibel, aber stark, schnell und widerstandsfähig sowie ruhig, aber dennoch lebhaft sein. Der Charakter wird maßgeblich durch den Stammbaum bestimmt. Daher legt Juan Martin Sarli sehr viel Wert darauf, gute Stammbäume bei der Zucht von Embryonen zu kombinieren. Die Kunden können sich übrigens auch ihr Wunschpolopony zusammenstellen und angeben, wer Vater und Mutter des Embryos sein sollen.

Nach der Geburt startet gleich das Training. Juan Martin Sarli erklärt, wie die Polo Ponies auf La Tarde ausgebildet werden: „Sobald das Fohlen geboren wird, fängt das Training an. Es ist sehr wichtig, dass das Fohlen von Anfang an keine Angst vor Menschen hat. Wenn die Fohlen ein Jahr alt sind, bekommen sie ihre Namen (bestimmt durch ihren Charakter und Stammbaum). Das Einreiten beginnt im Alter von zweieinhalb Jahren und dauert sechs bis zwölf Monate. Nachdem die Pferde eingeritten sind, fängt das eigentlich Polotraining an. Anfangs werden die jungen Pferde als Schiedsrichter-Ponies genutzt. So verlieren sie ihre Angst vor der Geschwindigkeit und anderen Pferden. Danach werden sie langsam bei Stick & Ball trainiert, damit sie sich an die Sticks gewöhnen und ihre Angst verlieren. Sobald die Ponies keine Angst mehr haben, geht es mit langsamen Chukkern weiter. Je nach Pferd dauert es ein bis zwei Saisons, bis es sich 100 Prozent sicher fühlt. Sobald die Polo Ponies ungefähr fünf Jahre alt sind, sind sie bereit und voll ausgebildet, um Turniere zu spielen.“

Jedes Jahr kommen auf La Tarde 20 neue Polo Ponies zur Welt und das Zuchtprogramm wächst kontinuierlich weiter.


Über den La Tarde Polo Club
Der La Tarde Polo Club liegt eine Stunde von Buenos Aires und ein halbe Stunde von Pilar entfernt. Das Anwesen erstreckt sich über 180 Hektar und verfügt über 3 erstklassige Polofelder, 120 Polopferde, 60 Boxen und 2 Sticking Cages. Außerdem stehen den Gästen das luxuriöse Clubhaus, 12 private Ferienhäuser (private cottages), zwei Swimmingpools, Sauna, Fitnessstudio und Spa sowie eine Bar und eine Geschenkboutique zur Verfügung.

Die Familie Sarli stammt ursprünglich aus Buenos Aires, wo sie mehrere Supermärkte und Reisebüros betrieben hat. Schon damals züchtete Alfredo, leidenschaftlicher Pferde- und Polofan, Polopferde und suchte einen Platz, um sie besser trainieren zu können. Als er die ehemalige Rinderfarm mit Restaurant vor den Toren Buenos Aires fand, gründete er dort 1991 den La Tarde Polo Club. Vor zehn Jahren hat sein Sohn Juan Martin den Club zu einem Urlaubsdomizil ausgebaut – und war damit in der Region Buenos Aires einer der ersten, der Poloferien für Touristen angeboten hat.

Der Name La Tarde bedeutet übrigens Sonnenuntergang und Nachmittag. Der Club wurde so genannt, weil er den schönsten Blick auf den Sonnenuntergang hat. Das Clubhaus wurde extra so gebaut, dass man dort abends sitzen und den wunderschönen Blick auf die Landschaft und den Sonnenuntergang von Argentinien genießen kann.

Weitere Informationen über den La Tarde Polo Club finden Sie unter www.latardepolo.com


Galerie: