Eigentlich sollte am vergangenen Wochenende in Ebreichsdorf nach dem Prinzip „Jeder gegen Jeden“ gespielt werden. Doch Regen und Wind machten dem Spring Cup einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Mit jedem Tag wurde das Wetter schlechter und so mussten alle Finalspiele am Sonntag abgesagt werden. Die Platzierungen wurden anhand der Punkte vergeben. Die Siegesserie des Favoriten vom ersten Wochenendes – das Hämmerle Team mit Werner Graf (-1), Santiago Marambio (+6), Dieter Ehart (+1) und Farid Rifaat (0) – setzte sich auch am Freitag und Samstag des zweiten Wochenendes fort und damit war das Hämmerle Team der ungeschlagene Sieger des Auftaktturnieres in Ebreichsdorf. Auf dem zweiten Platz landet das Team Warsaw Polo Club mit Jacek Ukwenya (0), Jonathan Bowring (0), Tomasz Tokarczyk (0) und Segundo Videla Dorna (+3). Platz drei geht an Sascha Hauptmann (-1), Raphaela Göschl-Marambio (0), Shah Qubilai Alam (+4) und Hans Georg Schiebel (0) vom Team Schiebel. Nachdem am Sonntag die Spiele abgesagt werden mussten, luden Baron und Baronin Drasche-Wartinberg alle Spieler zu einem Brunch ins Schloss ein, wo auch eine feierliche Siegerehrung stattfand.

Die Platzierungen:

1. Hämmerle – Das Modehaus (+6)
Werner Graf (-1)
Santiago Marambio (+6)
Dieter Ehart (+1)
Farid Rifaat (0)

2. Warsaw Polo Club (+3)
Jacek Ukwenya (0)
Jonathan Bowring (0)
Tomasz Tokarczyk (0)
Segundo Videla Dorna (+3)

3. Schiebel (+3)
Sascha Hauptmann (-1)
Raphaela Göschl-Marambio (0)
Shah Qubilai Alam (+4)
Hans Georg Schiebel (0)

4. Poloclub Schloss Ebreichsdorf (+6)
Gabor Ronai (0)
Christoph Kerres (0)
Gonzalo Yanzon (+5)
Richard Drasche-Wartinberg (+1)

5. Dream (+3)
Benedikt Abensperg und Traun / Robert Kofler (0)
Tilman Kraus / Walter Scherb (+1)
Gerhard Hermann (+1)
Konstantin Rhomberg (+1)

6. Wunderlich (+3)
Fernando Minon (+3)
Polina Nazarova (0)
Peter Godanyi (0)
Martin Magal (0)


www.poloclub.at