Der zweite Finalgegner der Jockey Club Open 2013 steht fest. Nachdem sich Alberto Heguy (+7), Francisco Elizalde (+7), Bautista Heguy (+8) und Eduardo Heguy (+8) von Chapaleufú bereits qualifizieren konnten, setzten sich im zweiten Halbfinalspiel Diego Cavanagh (+7), Guillermo Terrera (+7), Ignatius Du Plessis (+7) und Tomás García del Rio (+8) von La California überraschend gegen Facundo Sola (+8), Pablo Mac Donough (+10), Milo Fernández Araujo (+8) und Juan Martín Nero (+10) von Casablanca durch.

Im zweiten Match der Halbfinalspiele erhielten die Vier von La California die Spannung bis zur letzten Minute aufrecht. Nach dem Eröffnungschukker stand es zunächst mit 2:2 unentschieden, doch Casablanca, deren Teamhandicap ganze sieben Goals über dem von La California lag, erkämpften sich bis zum fünften Chukker eine Führung von 7:4. Wer allerdings gedacht hatte, damit sei das Spiel entschieden, der hatte sich getäuscht: La California holten zum Gegenschlag aus und überholten die für den Rest des Spiels torlosen Spieler von Casablanca mit vier aufeinanderfolgenden Treffern. In der letzten Minute des Spiels schoss Guillermo Terrera das entscheidende Tor und beförderte sein Team damit ins Finale der diesjährigen Jockey Club Open. Am Ende stand es 8:7 für die glücklichen Sieger von La California.

Die beiden Teams La California und Chapaleufú treffen im Finale am Samstag um 15.00 Uhr aufeinander. Die Jockey Club Open bieten einen kleinen Vorgeschmack auf die Argentine Triple Crown, die am 24. September mit den Tortugas Open startet. Sechs der sieben Teams, die bei den Jockey Club Open gegeneinander antreten, versuchen vom 26. September bis 7. Oktober im Qualifikationsturnier „90 Aniversario de la AAP“ einen Platz in den Hurlingham Open und den Argentine Open zu ergattern. Lediglich das Team Casablanca bildet eine Ausnahme: Pablo Mac Donough (+10) und Juan Martín Nero (+10) satteln für La Dolfina und haben sich mit dem Team bereits für die beiden Turniere qualifiziert, ebenso wie Facundo Sola (+8), der für La Aguada spielt.


Die Teams:
Casablanca (+36)
Facundo Sola (+8)
Pablo Mac Donough (+10)
Milo Fernández Araujo (+8)
Juan Martín Nero (+10)

Magual (+32)
Alejandro Muzzio (+8)
Ignacio Toccalino (+8)
Marcos Di Paola (+8)
Jaime García Huidobro (+8)

Chapaleufú (+30)
Alberto Heguy (+7)
Francisco Elizalde (+7)
Bautista Heguy (+8)
Eduardo Heguy (+8)

Cuatro Vientos (+29)
Juan M. Zavaleta (+7)
Juan Agustín García Grossi (+8)
Alejandro Agote (+8)
Santiago Tanoira (+6)

La California (+29)
Diego Cavanagh (+7)
Guillermo Terrera (+7)
Ignatius Du Plessis (+7)
Tomás García del Rio (+8)

Las Overas (+28)
Salvador Ulloa (+7)
Valerio Zubiaurre (+7)
Guillermo Willington (+7)
Alfredo Capella (+7)

La Vanguardia (+28)
Gonzalo Deltour (+7)
Ezequiel Martínez Ferrario (+7)
Ignacio Laprida (+7)
Santiago Toccalino (+7)