Fünf Teams mit Handicaps von +22 hatten sich für die Jaeger-LeCoultre Trippetts Challenge 2014 gemeldet. Im Finale am Sonntag, 18. Mai, standen sich dann die Teams Cortium und Enigma gegenüber. Das Match begann langsam, nur Enigma konnte im ersten Chukker einen Treffer landen. Im zweiten Chukker fielen Tore auf beiden Seiten. Doch Enigma war erfolgreicher und lag nach dem dritten Chukker bereits mit 7:3 in Führung. Vor allem der +9 Goaler Guillermo Caset zeigte sich besonders torgefährlich.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte setzte Cortium alles daran aufzuschließen, doch Enigma war einfach zu stark. Am Ende gingen Jerome Wirth (+1), Chris Mackenzie (+5), Guillermo Caset (+9) und Guillermo Willington (+7) vom Team Enigma mit einem 13:5-Sieg vom Platz. Salvador Ulloa (+7), Francisco Elizalde (+7), Tomas Garcia del Rio (+7) und Adrian Kirby (+1) vom Team Cortium mussten sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Die Jaeger-LeCoultre Trippetts Challenge ist das High Goal Warm-up im Cowdray Park Polo Club und wird in Erinnerung an James Wentworth-Stanley ausgespielt.


Die Teams:
Enigma (+22)

Jerome Wirth (+1)
Chris Mackenzie (+5)
Guillermo Caset (+9)
Guillermo Willington (+7)

Cortium (+22)
Salvador Ulloa (+7)
Francisco Elizalde (+7)
Tomas Garcia del Rio (+7)
Adrian Kirby (+1)

UAE (+22)
Maitha Al Maktoum (0)
Lucas Monteverde (+8)
Pablo MacDonough (+10)
Ollie Cudmore (+4)

Talandracas (+22)
Edouard Carmignac (0)
Santiago Stirling (+4)
Polito Pieres (+8)
Juan Martin Nero (+10)

El Remanso (+22)
Scott Luard (0)
Charlie Hanbury (+4)
Guillermo Terrera (+8)
David Stirling (+10)