Yves und Yasmine Luginbühl haben in Mies zwischen Genf und Nyon eine der wichtigsten Polodestinationen der Schweiz aufgebaut. Im Polo Club de Veytay trifft sich seit über zwei Jahrzehnten das Who is Who des Schweizer Polosports. Seit nunmehr einem Vierteljahrhundert wird hier am Westufer des Genfersee auch eines der renommiertesten Turniere der Schweiz ausgetragen. Nachdem 2012 die zehnjährige Partnerschaft mit Jaeger-LeCoultre zelebriert wurde, feiern Jaeger-LeCoultre Polo Masters dieses Jahr 25-jähriges Jubiläum.

Martin Luginbühl: „Das Event hat sich über die vergangenen Jahre fantastisch entwickelt und ist heute eines der bedeutendsten Turniere im Schweizer Polokalender. Das Interesse ist riesig. Seit einigen Jahren bekommen wir mehr Anmeldungen als wir Platz haben. Auch bei den Zuschauern werden die Polo Masters immer beliebter. Im vergangenen Jahr kamen allein am Finaltag rund 4.500 Besucher.“

Für die Jubiläumschukker vom 21. August bis 1. September 2013 haben die Veranstalter eine leichte Erhöhung der Spielklasse angekündigt. Die Jaeger-LeCoultre Polo Masters werden künftig mit einem Handicap von +6 bis +8 ausgespielt (statt bisher +5 bis +8). „Durch die homogeneren Teams erwarten uns noch engumkämpftere Matches.“

Die Chukker starten heute um 17.00 Uhr. Im Auftaktmatch treten die Teams Legacy und Polo Park Zürich gegeneinander an. Um 18.00 Uhr folgt dann die Begegnung EFG Bank gegen Lynx Energy.

Das Finale der 25. Jaeger-LeCoultre Polo Masters wird am Sonntag, 1. September, um 15.00 Uhr ausgespielt. Der Finaltag startet um 11.30 Uhr mit dem Spiel um den fünften Platz. Danach folgt um 12.45 Uhr der EFG Bank Junior Cup – ein Demonstrationsmatch der Schweizer Nachwuchsspieler (12-18 Jahre). Bevor um 15.00 Uhr die Finalchukker beginnen, kämpfen zwei Teams beim EFG Bank Cup um 13.30 Uhr um den dritten Platz.

Der Polo Club de Veytay ist auch in Sachen Infrastruktur international konkurrenzfähig. Drei Spielfelder, ein Stick- & Ballfeld, eine 80 x 40 Meter großes Arenapolofeld und 120 Boxen stehen hier unter anderem zur Verfügung. Für Polo Einsteiger ist die Poloschule erste Anlaufstelle. Martin Luginbühl: „Unsere Poloschule erhält großen Zuspruch. Vor allem die Junior Classes für Jugendliche zwischen zwölf und 18 Jahren sind sehr beliebt. Dort wird fast täglich trainiert.“


Die Teams:
Poloyou (+9)
Mark Hänni (0, CH)
Martin Podesta junior (+2, ARG)
Juan Marenda (+2, ARG)
Pedro Fernandez Llorente (+5, ARG)

Legacy (+8)
Cedric Schweri (0, CH)
Carlos Sprüngli (0, CH)
Nicolas López Fuentes (+3, ARG)
Marcos Riglos (+5, ARG)

Polo Park Zürich (+7)
Sébastien Le Page (-1, FRA)
Markus Gräff (+1, CH)
Francisco Podesta (+3, ARG)
Martin Podesta senior (+4, ARG)

Lynx Energy (+8)
Cyrille Costes (0, FRA)
Hana Grill (0, GB)
Clément Gosset (+3, FRA)
Brieuc Rigaux (+5, FRA)

EFG Bank (+8)
Robert Mehm (+1, US)
John Coast Sullenger (+1, USA)
Sebastian Schneberger (+1, GER)
Valentin Novillo Astrada (+5, ARG)

Veytay / Jaeger-LeCoultre (+7)
Yasmine Luginbühl (0, CH)
Martin Luginbühl (+2, CH)
Simon Luginbühl (+2, CH)
Nicolas Ruiz Guiñazu (+3, ARG)

Weitere Informationen unter www.poloclubdeveytay.ch