Im September veranstaltete die Indian Polo Association einen Intensivkurs für 50 indische Polospieler. Die International Polo Academy (IPA) zeichnete für die Entwicklung des Kurses verantwortlich, Sponsor war das Unternehmen Jindal Panther TMT Rebars, das dem indischen Polo Patron Naveen Jindal gehört.

Der Kurs fand im Elite-Reitzentrum des Landes in der Stadt Jaipur, Rajasthan statt. Zu den Teilnehmern zählten neben einigen Spitzenspielern der indischen Nationalmannschaft auch mehrere Anfänger, die davor nur selten Zugang zu professionellem Training hatten. Der Kurs wurde von einem Team der International Polo Academy durchgeführt, bestehend aus Profitrainern und Spezialisten. Unterstützt wurden sie unter anderem durch die Mitarbeiter des Unternehmens PoloCam, das weltmarktführend in der Videoanalyse Dartfish und dem Filmen von Polospielen ist.

Zu den verschiedenen Teilen des Kurses gehörte eine gründliche Analyse der Trainings mithilfe der Dartfish-Technologie, ein weiterer Kursabschnitt beschäftigte sich mit allen Elementen rund ums Spiel: von den Grundlagen des reiterlichen Könnens bis hin zur Performance auf dem Spielfeld. Wie es in allen IPA-Kursen Standard ist, wurden die Spieler mit Konditionsprogrammen unterrichtet, die auch bei den Olympischen Spielen verwendet werden. Außerdem bekamen die Spieler von der IPA-Sportpsychologin und IPA-Programm-Direktorin Miranda Banks auch einen Einblick in mentale Spielvorbereitung.

Navjit Sandhu von der Indian Polo Association: „Der indische Poloverband hat die Initiative ergriffen und unsere Spieler mit professionellen und international angewandten Trainingsmethoden vertraut gemacht. Wir hoffen, mit diesen Bemühungen einen Standard zu erreichen, der international akzeptiert wird. Das Ergebnis dieser Initiative war am Ende ausgezeichnet.“

Der führende argentinische Trainer Eduardo Amaya war auch Teil des Trainingsteams: „Wir konnten hier viel Potential und echtes Talent sehen. Ich beobachte, wie der Polosport in Indien in kürzester Zeit große Schritte nach vorne macht. Unsere Spieler können, realistisch betrachtet, gegen die führenden Polonationen der Welt antreten.“

Naveen Jindal, Eigentümer von Jindal Panther TMT Rebars: „Modernes Polo hat seinen Anfang in Indien. Es liegt in unserer Verantwortung, Polo in Indien auf ein neues Level zu heben.“

Faiz Siddiqui (+2), der an dem Intensivkurs als Assistant Indian Coach teilgenommen hat: „Diese zehn Tage waren die beste Investition in meine Polokarriere.“

Der irische Coach Eddie Kennedy: „Es gibt hier in Indien definitiv eine Vielzahl an Talenten. Indien hat so ein weit zurückreichendes Erbe in der Geschichte des Polosports, es wäre toll zu sehen, wie Indien seinen Platz im modernen Polo findet.“


Bildergalerie: