Knapper hätten die Vorrundenspiele gestern in Gstaad kaum ausgehen können. Im ersten Spiel – Bank Baring Brothers Sturdza gegen Hublot – trug der argentinische 10-Goaler Marcos Heguy mit acht erzielten Goals entscheidend zum Sieg seines Teams Bank Baring Brothers Sturdza (Matt Perry, Gaston Lauhle, Marcos Heguy, Stefano Marsaglia) bei. Marcos Heguy war es auch, der mit seinem Goal in der Verlängerung das Match entschied. Endstand: 10:9. Doch auch das Team Hublot (Gualtiero Giori, Francesco Menendez, Eduardo Menendez, Julio Coria) lieferte eine ausgezeichnete Leistung ab. Besonders das Zusammenspiel der Brüder Menendez beeindruckte.

Im zweiten Spiel – Star Design gegen Gstaad Palace – fiel die Entscheidung sogar noch knapper aus. Mit 7,5:7 konnten sich Bert Poeckes, Agote, Jack Richardson und Justo Saavedra vom Team Gstaad Palace gegen Philipp Maeder, Federico Bachmann, Augustin Martinez  und Fernandez Araujo vom Team Star Design durchsetzen. Im Team Gstaad Palace brillierte vor allem Alejandro Agote in Zusammenarbeit mit Justo Saavedra, der für den +8-Goaler immer wieder das Spiel öffnete.


Die Ergebnisse

Donnerstag, 19. August 2010

13.30 Uhr Bank Baring Brothers Sturdza

:

Hublot

10

:

9
15.00 Uhr Star Design

:

Gstaad Palace

7

:

7,5




Spielplan für die Halbfinale am Samstag, 21. August 2010

13.30 Uhr Bank Baring Brothers Sturdza

:

Star Design

15.00 Uhr Gstaad Palace

:

Hublot




Die Teams:

Hublot (+18)
Gualtiero Giori (ITA, +1)
Francesco Menendez (ARG, +7)
Eduardo Menendez (ARG, +6)
Julio Coria (ARG, +4)

Bank Baring Brothers Sturdza (+18)
Matt Perry (UK, +1)
Gaston Lauhle (ARG, +7)
Marcos Heguy (ARG, +10)
Stefano Marsaglia (ITA, 0)

Star Design (+18)
Philipp Maeder (CH, 0)
Federico Bachmann (ARG, +6)
Augustin Martinez (ARG, +4)
Milo Fernandez Araujo (ARG, +8)

Gstaad Palace (+17)
Bert Poeckes (LUX, 0)
Alejandro Agote (ARG, +8)
Jack Richardson (UK, +3)
Justo Saavedra (ARG,+6)

Weitere Informationen unter www.pologstaad.ch