Vom 18. bis 21. September kämpften fünf Mannschaften im Villa a Sesta Polo Club um den Hope Funds Polo Gold Cup. Zahlreiche Zuschauer waren in den Club in der Toskana (zwischen Siena und Arezzo) gekommen und verfolgten gebannt die Chukker

Im Finale lieferten sich die Teams De Grisogono und Hope Funds – Annawi einen engen Kampf. Am Ende hatten Mohamed Elsewdy (+2), Silvestre Fanelli (+6), Francisco Menendez (+4) und Facundo Bartneche (0) von De Grisogono die Nase vorn und erkämpften sich die Trophäe.


Die Teams:
Hope Funds – Annawi (+11)

Gualtiero Giori (+1)
Juan Manuel Gonzales (+6)
Eduardo Menendez (+4)
Riccardo Tattoni (0)

De Grisogono (+12)
Mohamed Elsewedy (+2)
Silvestre Fanelli (+6)
Francisco Menendez (+4)
Facundo Bartneche (0)

Castel Monastero (+12)
Darek Gardener (0)
Segundo Condesse Stanga (+3)
Lucas Fernandez (+5)
Santiago Irastorza (+4)

Calamai Watches (+12)
Andras Tombor (0)
Martin Joaquin (+3)
Juan Jose Storni (+5)
Matias Machado (+4)

Alain (+12)
Koko Kofler (0)
Robert Kofler (+1)
Santiago Marambio (+6)
Pedro Fernandez Llorente (+5)


Galerie: