„Let’s play polo“ hieß es eine ganze Woche im Tseleevo Golf und Polo Club nahe Moskau. Dort fand zum siebten Mal das legendäre High Goal Festival statt. Anzutreffen waren hochkarätige Professionals aus Argentinien und Spieler aus der russischen Poloszene. Krönender Abschluss des traditionellen Polofestivals war der A. O. Rodzianko Challenge Cup 2012. Dabei spielte Moskau Polo Club Präsident Alexis Rodzianko (-1) gegen seinen Sohn Misha, den russischen Polospieler mit dem höchsten Handicap von +2. Mit einem durchaus knappen Endergebnis von 6:5 schlug Misha Rodzianko im Team Tseleevo seinen Vater Alexis, der im Team Moscow Polo Club sattelte.

Weiter geht es am 25. August 2012 bei den Russian Open – eines der wichtigsten und höchstdotierten Turniere Russlands.


Die Platzierungen:
1. Tseleevo (+11)
Nacho Badiola (+6)
Celestino Rivera (+3)
Misha Rodzianko (+3)
Tasya Rodzianko (0)

2. Moscow Polo Club (+10)
Alejandro Traverso (+5)
Hernan Traverso (+4)
Joaquin Irizar (+2)
Alexis Rodzianko (-1)