Am vergangenen Wochenende ist der International Polo Club Palm Beach mit dem Herbie Pennell Cup in die neue High Goal Saison gestartet. Vier Mannschaften mit Handicaps von +20 machten das Auftaktturnier in Wellington, Florida zu einem hart umkämpften Wettstreit.

Nach einem ausgeglichen Start setzte sich Villa Del Lago im zweiten Chukker des Finalspiels ab und ließ seinen Gegner Casablanca mit 6:3 hinter sich. Im dritten Chukker gelang es Jim Zenni (0), Agustin Obregon (+5), Polito Pieres (+9) und Julian de Lusarreta (+6) von Villa Del Lago, ihren Vorsprung noch weiter auszubauen – zweitweise betrug der Punkteabstand fünf Goals. Beim einem Stand von 9:5 für Villa Del Lago ging es in die Halbzeit. Diese blieb von Casablanca nicht ungenutzt, im vierten Chukker kehrte das Quartett wie ausgewechselt auf das Spielfeld zurück. Grant Ganzi (+1), Juancito Bollini (+2), Miguel Novillo Astrada (+9) und Nic Roldan (+8) von Casablanca legten eine enorme Aufholjagd hin und ließen Villa Del Lago nicht zum Abschluss kommen. Nach dem vierten Chukker lag Villa Del Lago mit 9:8 zwar immer noch vorn, doch nach dem fünften stand es mit 10:10 Unentschieden und alles war wieder offen.

Nach Toren von Miguel Novillo Astrada und Nic Roldan für Casablanca im sechsten Chukker verkürzte Polito Pieres mit seinem Treffer, doch ein weiteres Goal von Astrada anderthalb Minuten vor Schluss sicherte Casablanca erneut einen Zwei-Punkte-Vorsprung. Diesen gab es das Team um Patron Grant Ganzi in den letzten Spielminuten nicht wieder her und sicherte sich mit einem 13:11-Sieg die erste Trophäe der High Goal Saison im International Polo Club Palm Beach.

Nic Roldan (+8, Casablanca): „In der ersten Hälfte haben wir Polito (Pieres) nicht ausreichend gedeckt. Wir haben zu weit gespielt und wenn wir den Ball hatten, haben wir ihn verloren.“

Marc Ganzi, Vater von Casablancas Teamcaptain Grant Ganzi und Captain des Audi Polo Team: „In der Halbzeit habe ich sie ordentlich zusammengestaucht. Ich habe Miguel (Astrada) gesagt, er soll Nic (Roldan) auf Polito ansetzen. Das hat sich ausgezahlt.“


Die Platzierungen:
1. Casablanca (+20)

Grant Ganzi (+1)
Juancito Bollini (+2)
Miguel Novillo Astrada (+9)
Nic Roldan (+8)

2. Villa Del Lago (+20)
Jim Zenni (0)
Agustin Obregon (+5)
Polito Pieres (+9)
Julian de Lusarreta (+6)

3. Coca-Cola (+20)
Gillian Johnston (+2)
Sugar Erskine (+6)
Julio Arellano (+8)
Mason Wroe (+2)

4. Lechuza Caracas (+20)
Victor Vargas (+1)
Marcos Alberdi (+3)
Martin Espain (+6)
Juan Martin Nero (+10)


Galerie: