Das POLO+10 Team ist zum großen Finale um den Gold Cup des 43. Land Rover International Polo Tournament in den spanischen Santa María Polo Club in Sotogrande gereist und berichtet für euch live vor Ort. Zahlreiche Zuschauer kamen auf die Anlagen des Clubs, um bei entspannter Atmosphäre den Glamour und außergewöhnliches Polo zu sehen.

Den Gold Cup im Low Goal erspielte sich Team Huntsman in einem spannenden Finale gegen das Team Sardeñola, für das auch Carl-Eugen Oettingen-Wallerstein (0) an den Start ging. Am Ende siegte das Quartett von Huntsman mit 11:9 vor Sardeñola. Carl-Eugen Oettingen-Wallerstein: „Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen, und kurz vor Ende stand es unentschieden mit 10:10. Doch dann schoss Huntsman das entscheidende Tor und gewann dadurch. Es war wirklich ein sehr spannendes und schnelles Match.“

Im Anschluss folgte bei strahlendem Sonnenschein das Finale um den Gold Cup im Medium Goal. Equus konnte sich gegen FCT mit 15:8 durchsetzen und errang den Copa de Oro Casablanca zum zweiten Mal in Folge. Zuvor hatte das Team auch bereits den Silver Cup im Medium Goal gewonnen.

Pünktlich zum Sonnenuntergang versammelten sich die Teams zur Siegerehrung. Danach ließen die Gäste den Abend im After Polo-Zelt des Santa María Polo Clubs ausklingen.

Morgen endet das Turnier mit den Finalspielen um den ersten bis dritten Platz des Gold Cup. Die beiden Favoritenteams Valiente mit Adolfo Cambiaso (+10) und Patron Bob Jonayvaz (+1) sowie Ellerston mit den Pieres-Brüdern Facundo (+10) und Gonzalo (+10) und Patron James Packer (+1) werden im Kampf um die begehrte Trophäe gegeneinander antreten. Im Spiel um den dritten Platz treffen zuvor die Mannschaften Lechuza Caracas und Halcyon Gallery aufeinander.

POLO+10 Interview mit Pelayo Berazadi

Pelayo Berazadi (+4) ist ein spanischer Polospieler, der seit seinen Anfängen im Polosport in Sotogrande spielt. Während des 43. Land Rover International Polo Tournament geht er für das Team Woodchester an den Start, das im Medium Goal-Bereich spielt. POLO+10 hat mit ihm über seine Polokarriere gesprochen.

POLO+10: Seit wann spielst du in Sotogrande? Was hältst du von dieser Ausgabe des Turniers?
Pelayo: Ich bin nicht zum ersten Mal mit dabei. Ich bin in Sotogrande großgeworden und spiele seit langem auf diesen Polofeldern. Hier ist High Goal-Polo zu Hause und es ist fantastisch. Wir können den besten Teams der Welt beim Spielen zuschauen und es macht viel Spaß, bei dem Turnier dabei zu sein, aber es ist auch sehr anstrengend.

POLO+10: Wie hat sich Woodchester in deinen Augen bei dieser Ausgabe des Turniers geschlagen?
Pelayo: Um ehrlich zu sein hatten wir keinen guten Start. Aber beim Gold Cup konnten wir wieder in unserer ursprünglichen Formation antreten und haben dann ziemlich gut gespielt. Wir haben es bis ins Halbfinale geschafft, wo wir gegen Equus antraten, die den Gold Cup gewonnen haben. Wir haben gegen die besten verloren und damit letztlich doch eine gute Performance abgeliefert.

POLO+10: Was sind deine Pläne für Polo in der näheren Zukunft?
Pelayo: Ich reise jetzt nach Dubai und nach Argentinien, ich folge dabei der Saison.

Um hautnah dabei zu sein, folgt uns auch auf Twitter unter twitter.com/poloplus10 und auf Instragram instagram.com/poloplus10!



Galerie: