Knappe Polo Matches, Night Beach Polo, Rennen Polo Pony vs. Audi Q7, Fashion Show, Beach Volleyball, glamouröse Partys – die fünften Asahi British Beach Polo Championships auf der Halbinsel Sandbanks am Ärmelkanal waren mal wieder DAS Event im britischen Sommer. Der ausgelassen Stimmung konnte da auch das schlechte Wetter nichts anhaben.

Vier Nationen – England, Wales, Irland und Schottland – lieferten sich spannende Kämpfe mit knappen Entscheidungen. Im ersten Spiel am Freitag konnte sich das Team Wales mit einem Tor Vorsprung mit 12:11 gegen England durchsetzen. Auch das zweite Spiel zwischen Schottland und Irland war ein hartumkämpft. Am Samstag besiegte das Team Schottland mit 10:7 das Team England. Am wohl spannendsten war das Finale zwischen den Teams Irland und Wales. Erst in allerletzter Sekunde scorte Niall Donnelly (+4) im letzten Chukker zeitgleich mit dem Erklingen der Chukkerglocke zum 7:6 und sicherte so den Sieg für das irische Team mit Colm Purcell (+1), Niall Donnelly (+4) und Guy Higginson (+5).

Zusätzlich zur Championships kämpften beim weltweit ersten Night Beach Polo am Freitag die Teams Dutton Gregory und IT Media um den Sieg. Das Freundschaftsspiel gewannen am Ende Christian Badenhop (+2), Will Blake Thomas (+3) und Dave Allen (+5).

Für Spannung sorgte auch das sehr beliebte Rennen zwischen einem Polo Pony und einem Audi Q7. David Kelly, Managing Director von Poole Audi: „Am Freitag wurde das Polo Pony von Josh Lewsey geritten. Der ehemalige England Rugby International und Rugby World Cup Gewinner schaffte es souverän, den Audi Q7 zu schlagen. Auch am Samstag hatte der SUV keine Chance gegen das Pony, diesmal geritten von Colm Purcell aus dem irischen Poloteam. Allerdings war die Entscheidung diesmal knapper. Die wirklichen Gewinner aber war „Help for Heroes“, die von den Wetteinsätzen von insgesamt 2.500 Britischen Pfund profitierten.“

Johnny Wheeler von Sandpolo Events: „Mein Ziel war es immer, den Polosport einem breiteren Publikum näherzubringen. Dies ist uns mehr als gelungen – die Zuschauer fieberten begeistert mit, die VIP- und Hospitality Tickets waren an beiden Tagen ausverkauft. Die Asahi British Beach Polo Championships haben sich inzwischen fest etabliert und wir können das Event 2013 kaum erwarten.“


Die Platzierungen Asahi British Beach Polo Championships:
1. Irland – Flame Agency (+10)
Colm Purcell (+1)
Niall Donnelly (+4)
Guy Higginson (+5)

2. Wales – Clogau (+10)
Ricky Cooper (+1)
Roddy Matthews (+4)
Richard Blake-Thomas (+5)

3. Schottland – Life Magazines (+14)
Dillon Bacon (+1)
Gonzalo Garcia Del Rio (+6)
Jamie Le Hardy (+7)

4. England – Amika (+13)
Roy Prisk (+3)
Charlie Wooldridge (+4)
Jamie Morrison (+7)


Die Platzierungen Night Beach Polo:
1. IT Media (+10)
Christian Badenhop (+2)
Will Blake-Thomas (+3)
Dave Allen (+5)

2. Dutton Gregory (+10)
Dillon Bacon (+1)
Charlie Wooldridge (+3)
Gonzalo Garcia Del Rio (+6)


www.sandpolo.com