Der Countdown läuft: Nur noch drei Wochen bis zu den German Polo Masters Sylt. Vom 19. bis 28. Juli werden auf dem Poloplatz in Keitum-Siidik zum 16. Mal die Chukker um den begehrten Sal. Oppenheim Gold Cup ausgetragen. In Kürze erscheint das Turniermagazin zu den German Polo Masters Sylt 2013, das auch dieses Jahr wieder von POLO+10 produziert wird.

Das 116 Seiten starke Heft informiert über alle Teams, Spieler und Spielzeiten und unterhält mit zahlreichen Geschichten von, aus und über die Insel. Unter anderem präsentiert Denis Brudna Motive der aktuellen Ausstellung im „kunst:raum sylt quelle“ mit Syltbildern aus den 60er Jahren bis in die heutige Zeit. Darüber hinaus haben wir den Künstler Michael Hotz, der bei den Masters sein Gemälde „Perfect Shot“ zugunsten von Dunkelziffer e.V. versteigert, den Moderator Jan-Erik Franck und Dr. Wolfgang Leoni, Vorstandsvorsitzender Sal. Oppenheim getroffen und stellen die besten Spots der Insel für Wagemutige vor.

Zur Einstimmung auf das Turnier werfen wir einen Blick in die Sylter Hall of Fame. Zu den erfolgreichsten Spielern der German Polo Masters Sylt, die seit 1998 ausgespielt werden, gehören der Schweizer Dr. Piero Dillier (0) mit sechs Siegen und der fünfmalige Gewinner Lucas Labat (+6) aus Argentinien. Mit König Pilsener und dem „inseleigenen“ Team GR.AN.DI.OS. haben sich gleich zwei Mannschaften an die Spitze der ewigen Bestenliste gespielt.

Nach einem Jahr Pause geht mit dem 4Kampen Polo Team jetzt wieder ein Insel-Team an den Start. Vier Sylter Gastronomielegenden steigen Ende Juli erneut ins Keitumer Pologeschehen ein. Neben dem Schweizer Pius Regli vom Restaurant Manne Pahl, der schon für das Catering beim Beach Polo in Hörnum verantwortlich zeichnete, und Florian Hühne, der Mitte Mai das frisch renovierte Gogärtchen neu eröffnete, nachdem er in den Jahren zuvor die Sturmhaube wieder auf Vordermann gebracht hat, sind auch die GR.AN.DI.OS.DE-„Veteranen“ Detlef Tappe vom Walter’s Hof und Pony-Inhaber Oskar Schnitzer wieder mit von der Partie.

Für das 4Kampen Polo Team satteln der Schweizer Dr. Piero Dillier (0), der Deutsche Paul Netzsch (+1) sowie die Argentinier Lucas Labat (+6) und Juan Manuel Concalles (+5) – ein eingespieltes Team, das in ähnlicher Zusammensetzung bereits für GR.AN.DI.OS. Erfolge erzielen konnte.

Hier alle Siegerteams der German Polo Masters Sylt auf einen Blick:

2012 = Zwei erste Plätze nach Spielabbruch wegen Platzregens
Team König Pilsener (+10)
Christian Grimme, TC (0)
Lukas Sdrenka (+1)
Gastón Maíquez (+6)
Octavio Olmedo (+3)

Team Bombardier (+10)
Dr. Piero Dillier, TC (0)
Paul Netzsch (+1)
Lucas Labat (+7)
Gastón Gonzales (+2)

2011
Team König Pilsener (+10)
Martijn van Scherpenzeel, TC (+1)
Alexander Piltz (+2)
Micky Duggan (+4)
Aki van Andel (+3)

2010
Team GR.AN.DI.OS. (+10)
Dr. Piero Dillier, TC (0)
Ramiro Dagna (+4)
Lucas Labat (+6)
Paulo Netzsch (0)

2009
Team Sal. Oppenheim (+10)
Christian Grimme (0)
Sven Schneider (+3)
Gastón Maíquez (+6)
Jo Schneider, TC (+1)

2008
Team Bonapart (+8)
Peter Ostendorf, TC (0)
Moritz Gädeke (+2)
Oliver Winter (+2)
Gonzalo Yanzon (+4)

2007
Team GR.AN.DI.OS. (+12)
Dr. Piero Dillier, TC (+1)
Martin Inchauspe (+4)
Lucas Labat (+7)
Thomas Rinderknecht (0)

2006
Team GR.AN.DI.OS. (+12)
Dr. Piero Dillier, TC (0)
David Bernal (+5)
Lucas Labat (+7)
Thomas Rinderknecht (0)

2005
Team Julius Bär (+12)
Jo Schneider, TC (+1)
Sven Schneider (+3)
Henry Brett (+7)
Moritz Gädeke (+1)

2004
Team König Pilsener (+14)
Harald Link, TC (+1)
Matt Lodder (+3)
Nico Antinori (+4)
Andrew Hine (+6)

2003
Team Beisheim-Center (+12)
Moritz Gädeke (+1)
Manuel F. Llorente (+4)
Pedro F. Llorente (+5)
Felix Gädeke, TC (+2)

2002
Team Veuve Clicquot/Gogärtchen (+12)
Domenico Agosti, TC (0)
Jack Kidd (+4)
Jaime Huidobro (+7)
Adriano Agosti (+1)

2001
Team Brahmfeld & Gutruf/Zenith (+12)
Gerd Hölter (+1)
Sven Schneider (+2)
Jo Schneider, TC (+1)
Martin Garrahan (+8)

2000
Team König Pilsener (+12)
Peter Slupinski (0)
Dr. Piero Dillier, TC (0)
Lucas Labat (+5)
Martin Aguerre (+7)

1999
Team Brahmfeld & Gutruf/Zenith (+12)
Gerd Hölter (+1)
Sven Schneider (+2)
Jo Schneider, TC (+1)
Martin Garrahan (+8)

1998
Team Veuve Clicquot (+12)
Peter Slupinski (0)
Dr. Piero Dillier, TC (+1)
César Guiñazú (+5)
Martin Garrahan (+6)