Mit einem spannenden Finale sind die German Polo Masters Sylt – Sal. Oppenheim Gold Cup 2014 in Keitum am gestrigen Sonntag zu Ende gegangen. In einem rasanten Duell setzten sich Sebastian Schneberger (+1), Philip de Groot (+1), Valentin Novillo Astrada (+5) und Jason Warren (+1) vom Team König Pilsener gegen Robert Kofler (+1), dessen Tochter Koko Kofler (0), Santiago Marambio (+6), und Viktor Beckers (+1) vom Team LaFina durch und siegten knapp mit 7:6. Am Final-Wochenende wurden die Nerven von Veranstalterin Stephanie Schneider insbesondere von Wettergott Petrus strapaziert. Am Samstag konnten die Vorrunden nach starken Regenschauern und orkanartigen Windböen erst zeitverzögert ausgetragen werden. Am Nachmittag lichtete sich der Himmel schließlich, so dass die internationalen Poloteams endlich ihre Pferde satteln konnten.

Am Sonntag holte sich Team König Pilsener schließlich den Sieg bei perfektem Polowetter mit Sonnenschein und frischer Nordseebrise. Die Mannschaft war von Beginn an Favorit beim Kampf um den Titel gewesen und hatte vor drei Wochen mit der gleichen Teamaufstellung auch bereits den Wallerstein Cup gewonnen. Gebannt verfolgten hunderte Besucher das rasante Finalspiel. Platz drei belegten das Team der Sylter Gastronomen 4 Kampen in einer spannenden Partie gegen Lanson. Trotz des durchwachsenen Wetters am Final-Wochenende zieht Stephanie Schneider eine positive Bilanz: „Ich blicke auf ein wirklich gelungenes Turnier zurück. Die Teams haben uns Polosport auf Top-Niveau präsentiert und bei Wind und Wetter alles gegeben. Ebenso hatten wir ein tolles Publikum, welches wieder einmal für die unvergleichliche Stimmung sorgte, die man eben nur beim Polo auf Sylt erlebt.”

Morgen findet ihr hier auf POLO+10 Online den vollständigen Bericht des POLO+10 Teams sowie die schönsten Impressionen des Finalwochenendes!


Die Platzierungen:
1. König Pilsener (+8)

Sebastian Schneberger, TC (+1)
Philip de Groot (+1)
Valentin Novillo Astrada (+5)
Jason Warren (+1)

2. Lafina (+8)
Robert Kofler, TC (+1)
Koko Kofler (0)
Santiago Marambio (+6)
Viktor Beckers (+1)

3. 4 Kampen (+8)
Piero Dillier, TC (0)
Paul Netzsch (+1)
Lucas Labat (+6)
Dorian Bulteau (+1)

4. Lanson (+8)
Matthias Grau, TC (0)
Heinrich Dumrath (+3)
Thomas Winter (+4)
Christian Badenhop (+1)

5. König Immobilien Sylt (+8)
Naomi Schröder, TC (0)
Tahnee Schröder (0)
Gastón Maíquez (+7)
Jack David Kiels (+1)

6. Sal. Oppenheim (+8)
Niclas Sandweg (+1)
Sven Schneider (+3)
Tatu Gomez Romero (+4)
Jo Schneider, TC (0)


Bildergalerie: