Text: Sinje Sybert

Schon in den Vorrundenspielen wurde deutlich, dass das diesjährige Team König Pilsener sehr stark aufgestellt war. Von insgesamt vier Matches verloren Teamcaptain Sebsatian Schneberger (+1), Philip de Groot (+1), Valentin Novillo Astrada (+5) und Jason Warren (+1) kein einziges und zeigten damit ihren Gegner sehr deutlich, wie heiß sie auf den Sieg der nun schon bereits zum siebzehnten Mal ausgetragenen German Polo Masters Sylt waren.

Am Finalsonntag gelang es ihnen dann tatsächlich, ihr Vorhaben in die Tat umzusetzen. Zahlreiche Zuschauer waren an den Rand des Poloplatzes in Keitum gekommen, um das Duell zwischen den zwei besten Teams des Turniers LaFina und König Pilsener hautnah mitzuerleben. Aber auch in den beiden vorhergehenden Spielen um den fünften und dritten Platz wurde ihnen Polo auf Spitzenniveau geboten.

Besonders spannend wurde es im dritten Chukker des Spiels zwischen dem Team 4 Kampen Sylt und dem Team Lanson, die um Rang drei in der Gesamtwertung kämpften. Die bis dato Zurückliegenden, Pierro Diller (0), Paul Netzsch (+1), Lucas Labat (+6) und Dorian Bulteau (+1), startete eine Aufholjagd, die ihren Höhepunkt im Ausgleichstreffer zum 6:6 fand und schließlich im vierten Chukker zum Spielgewinn von 8:7 führte.

Auch das Finalmatch zwischen LaFina und König Pilsener gewann besonders im dritten Chukker an Energie und Schnelligkeit. Lagen Robert Kofler (+1), Koko Kofler (0), Santiago Marambio (+6) und Victor Beckers (+1) zeitweise sogar 4:1 zurück, kämpften sie dennoch erbittert und pirschten sich langsam wieder an ihre Gegner heran. So gingen sie sogar führend mit 5:4 in das vierte Chukker, das in seinen letzten Minuten zum Schlagabtausch der Tore wurde: Valentin Novillo Astrada holte den Ausgleich zum 5:5. Victor Beckers hielt dagegen und machte das 6:5. Wieder war es Astrada, der zum 6:6 verwandelt, als dann mit dem Schlusspfiff den König Pilsener-Jungs das spielentscheidende Tor gelang und ihnen der hart umkämpfte Sieg sicher war.

Anders als im vorletzten Jahr hielt das Wetter bis zur Siegerehrung, bevor es in Strömen über der Nordseeinsel zu regnen begann. So wurde der Abend nicht nur für die wohlverdienten Sieger noch feucht fröhlich.

POLO+10 gratuliert Sebastian Schneberger, Philip de Groot, Valentin Novillo Astrada und Jason Warren zu ihrem Sieg!

Kerstin Apelt, Siegerin des Gewinnspiels von POLO+10 und König Pilsener um 4 VIP-Karten für das Finalwochenende: „Es war ein grandioses Wochenende mit spannenden Spielen, köstlichen Speisen und Getränken sowie exzellenter Betreuung durch Herrn Baron von König Pilsener. Ich würde alles dafür geben auch im nächsten Jahr wieder dabei sein zu dürfen und danke POLO+10 und König Pilsener für dieses tolle Erlebnis!“

German Polo Masters Sylt - Sal. Oppenheim Gold Cup 2014

v.l.n.r.: Kerstin Apelt, Siegerin des Gewinnspiels von POLO+10 und König Pilsener mit Victor Beckers (+1) vom Team Lafina sowie Sebastian Schneberger (+1) vom Siegerteam König Pilsener und ihrer Begleiterin Cristina Frevert. (© POLO+10 / Sinje Sybert)




Die Platzierungen:
1. König Pilsener (+8)

Sebastian Schneberger, TC (+1)
Philip de Groot (+1)
Valentin Novillo Astrada (+5)
Jason Warren (+1)

2. Lafina (+8)
Robert Kofler, TC (+1)
Koko Kofler (0)
Santiago Marambio (+6)
Viktor Beckers (+1)

3. 4 Kampen (+8)
Piero Dillier, TC (0)
Paul Netzsch (+1)
Lucas Labat (+6)
Dorian Bulteau (+1)

4. Lanson (+8)
Matthias Grau, TC (0)
Heinrich Dumrath (+3)
Thomas Winter (+4)
Christian Badenhop (+1)

5. König Immobilien Sylt (+8)
Naomi Schröder, TC (0)
Tahnee Schröder (0)
Gastón Maíquez (+7)
Jack David Kiels (+1)

6. Sal. Oppenheim (+8)
Niclas Sandweg (+1)
Sven Schneider (+3)
Tatu Gomez Romero (+4)
Jo Schneider, TC (0)


Bildergalerie: