Acht international besetzte Teams werden vom 29. Juli bis 07. August 2011 auf dem Poloplatz in Keitum an sieben Spieltagen gegeneinander antreten. In zwei Gruppen zu je vier Teams werden bis zum 03. August die Vorrunden im Modus „Jeder-gegen-Jeden“ ausgespielt. Am zweiten Turnierwochenende werden im Silver Cup die Vorrundenplatzierten von Fünf bis Acht sowie im Sal. Oppenheim Gold Cup die Vorrundenplatzierten von Eins bis Vier um den Sieg ringen. „Mit acht Mannschaften haben wir die maximal mögliche Auslastung dieses Turniers erreicht“, so Veranstalterin Kiki Schneider. „Dadurch, dass wir auch unter der Woche spielen, können wir das logistische Problem lösen.“

Zusätzlich stellt die deutsche Nationalmannschaft mit Thomas Winter, Christopher Winter, Sven Schneider und Moritz Gädeke am 02. August um 14.00 Uhr ihr Können in einem Test-Länderspiel gegen vier argentinische Profis unter Beweis. Das Länderspiel ist gleichzeitig auch die Generalprobe für das Weltmeisterschafts-Qualifikationsturnier, das das deutsche Team im Spätsommer erwartet.

13 Mal fanden bereits die German Polo Masters Sylt, organisiert von Familie Schneider, auf dem Spielfeld in Keitum statt. Eine Tradition, die sich zu einem der größten Poloevents in Europa entwickelt hat. Über 12.000 Menschen verfolgten im vergangenen Jahr die Faszination des Polosportes auf dem Sylter Turnier. Topspieler aus mehreren Nationen gehen auch bei den 14. German Polo Masters an den Start, darunter argentinische Stars wie Lucas Labat, Gastón Maíquez und Eduard Anca, aber auch deutsche Poloasse wie Thomas Winter. Titelsponsor der Masters auf Sylt ist wie in den Vorjahren die Kölner Privatbank Sal. Oppenheim jr. & Cie.

Eröffnet werden die Spieltage am Samstag und Sonntag mit einer gezielten Landung der Fallschirmspringer „Seventhsky“ auf dem Poloplatz um 13.00 Uhr. Frei nach dem Motto „Pferd gegen Maschine“ wird vor dem letzten Spiel am Samstag, 06. August 2011, die Motorradsport-Legende Egon Müller auftreten. Der 62-jährige Motorrad-Weltmeister wurde im Jahre 1983 erster und einziger deutscher Speedway-Weltmeister. Der Motorrad-Star wird mit seinen rasanten Pferdestärken den Wettkampf zwischen Polopferd und Motorrad aufnehmen. Nach dem zweiten Polospiel am Finalsonntag, um 17.30 Uhr, findet eine Gemälde-Versteigerung zugunsten des Vereins Dunkelziffer e.V. statt. Exklusiv für das Turnier hat der Künstler Jean-Pierre Kunkel ein Gemälde entworfen, das für einen guten Zweck unter den Polofans versteigert werden soll. Mit dem Erlös soll die Arbeit des Vereins Dunkelziffer e.V., der sich für missbrauchte Kinder und gegen Kinderpornographie einsetzt, unterstützt werden.

Das Turnier findet auf dem Poloplatz Keitum-Siidik, an der Landstraße in Richtung Morsum, statt. Während Kindern ein breites Beschäftigungsfeld, u.a. mit Hüpfeburg geboten, wird, können die Polo begeisterten Eltern die kulinarischen Köstlichkeiten und erfrischenden Getränke genießen sowie sich einen Überblick über die große Bandbreite von exklusiven Ausstellern wie Douglas, Futterglück für vier Pfoten und Gürtelprinz am Spielfeldrand verschaffen.

Die Tageskarte im Zuschauerbereich, erhältlich an der Tageskasse auf dem Veranstaltungsgelände, kostet 10 Euro. Die VIP-Karten sind neben den Tageskassen auch im Restaurant „Gogärtchen“, im Hotel „Walter’s Hof“ und bei der Kurverwaltung in Keitum telefonisch zu bestellen und kosten für Freitag jeweils 120 Euro, für Samstag 150 Euro und für Sonntag 220 Euro. Für Kinder bis zu 12 Jahren ist der Eintritt frei. Kostenlose Parkplätze stehen auf dem Veranstaltungsgelände zur Verfügung. Internationaler Spitzensport und sommerliches Inselflair versprechen spannende und unterhaltsame 14. German Polo Masters Sylt – Sal. Oppenheim Gold Cup 2011.


Der Spielplan:
1. Spiel-Wochenende
Freitag, 29. Juli 2011

14. 00 Uhr

Sal. Oppenheim

:

König Pilsener
15.30 Uhr

Grandios.de

:

Bombardier
17.00 Uhr

Tom Tailor

:

Lanson



Samstag, 30. Juli 2011

14.00 Uhr

Tom Tailor

:

Grandios.de
15.30 Uhr

König Immobilien/Hülse-Reutter

:

Mercedes-AMG
17.00 Uhr

Lanson

:

Bombardier



Sonntag, 31. Juli 2011

14.00 Uhr

Lanson

:

Grandios.de
15.30 Uhr

Mercedes-AMG

:

Sal. Oppenheim
17.00 Uhr

König Immobilien/Hülse-Reutter

:

König Pilsener



Dienstag, 02. August 2011

14.00 Uhr

Vier Argentinische Spieler

:

Deutsche Nationalmannschaft



Mittwoch, 03. August 2011

14.00 Uhr

König Immobilien/Hülse-Reutter

:

Sal. Oppenheim
15.30 Uhr

Tom Tailor

:

Bombardier
17.00 Uhr

Mercedes-AMG

:

König Pilsener



2. Spiel- und Final-Wochenende
Freitag, 05. August 2011

14.00 Uhr Spiel 1

1. Gruppe A

:

2. Gruppe B
15.30 Uhr Spiel 2

3. Gruppe A

:

4. Gruppe B



Samstag, 06. August 2011

14.00 Uhr Spiel 3

2. Gruppe A

:

1. Gruppe B
15.30 Uhr Spiel 4

4. Gruppe A

:

3. Gruppe B



Sonntag, 07. August 2011

13.00 Uhr

Silver Cup

3./4. Platz

Verlierer Spiel 4

:

Verlierer Spiel 2

14.00 Uhr

Silver Cup

1./2. Platz

Gewinner Spiel 4

:

Gewinner Spiel 2

15.00 Uhr

Gold Cup

3./4. Platz

Verlierer Spiel 1

:

Verlierer Spiel 3

16.00 Uhr

Gold Cup

1./2. Platz

Gewinner Spiel 1

:

Gewinner Spiel 3




Die Teams:
Gruppe A
König Pilsener (+10)
Martijn van Scherpenzeel (+1, NL)
Alexander Piltz (+2, D)
Aki van Andel (+3, NL)
Micky Duggan (+4, ARG)

Mercedes-AMG (+9)
Rico Richert (0, D)
Christopher Winter (+3, D)
Tuki Caivano (+4, ARG)
Oliver Winter (+2, D)

Sal. Oppenheim (+10)
Christian Grimme (0, D)
Sven Schneider (+3, D)
Gastón Maíquez (+6, ARG)
Jürgen Schneider (+1, D)

König Immobilien/Hülse-Reutter (+10)
Sebastian Schneberger (+1, D)
Juan Marambio (+4, ARG)
Valentin Novillo Astrada (+5 ARG)
Stefan Poirietti (0, I)

Gruppe B
Lanson (+10)
Matthias Grau (0, D)
Max Nussbaumer (0, D)
Thomas Winter (+5, D)
Adrian Laplacette (+5, ARG)

Tom Tailor (+10)
Uwe Schröder (0, D)
Tomás Aguirre (+4, ARG)
Eduardo Anca (+6, ARG)
Naomi/Tahnee Schröder (0, D)

Grandios.de (+10)
Piero Dillier (0, CH)
Gastón Gonzales (+2, F)
Lucas Labat (+7, ARG)
Paulo Netzsch (+1, D)

Bombardier (+10)
Steve Rose (0, D)
Moritz Gädeke (+3, D)
Manuel Guevarra (+3, ARG)
Jack Kidd (+4, GB)


Polo+10 bei Facebook
Werden Sie Teil der größten deutschsprachigen Polo-Community bei Facebook >> hier klicken


www.polosylt.de