Sieger des Gold Cup der dritten Fürstenberg Trophy sind Mark Hänni (0), David Kalberer (-1), Simon Luginbühl (+2) und Patricio Gaynor (+4) von Team Vier Jahreszeiten am Schluchsee. Im Finale setzten sie sich mit 3:2 gegen Christian zu Fürstenberg (-1), Emanuele Boni (0), Juan Pepa (+3) und Nicolas Ruiz Guinazu (+3) von Team Haus Fürstenberg durch. Der Ausgang des rasanten Finalspiels war bis zum Ende ungewiss, da beide Teams beinahe gleichstark waren. Die Entscheidung fiel schließlich in der Verlängerung durch ein Penalty. Über 1.000 Besucher fieberten beim Finale am Spielfeldrand mit.

Im Finale um den Silver Cup besiegte Team Bad Dürrheimer Mineralbrunnen JF Diamonds mit 7:3,5. Insgesamt acht Medium Goal Teams traten an drei Tagen im Polo Club Donaueschingen gegeneinander an. Bester Spieler wurde der Argentinier Juan Pepa aus London, der für das Team Fürstenberg spielte.

Antonia von Weichs vom Haus Fürstenberg: „Die Atmosphäre war sehr entspannt, ländlich elegant, mit vielen Besuchern aus der Region und der Schweiz und – da die Fürstenberg Trophy ja Bestandteil des großen CHI Spring-Reitturniers war – auch einigen weitgereisten internationalen Zuschauern. Das Turnier findet immer größeren Anklang, was sich nicht nur in der hohen Anmeldezahl der Spieler zeigt, sondern in den stetig steigenden Besucherzahlen.“


Die Platzierungen:
Gold Cup
1. Vier Jahreszeiten am Schluchsee (+5)
Mark Hänni (0)
David Kalberer (-1)
Simon Luginbühl (+2)
Patricio Gaynor (+4)

2. Haus Fürstenberg (+5)
Christian zu Fürstenberg (-1)
Emanuele Boni (0)
Juan Pepa (+3)
Nicolas Ruiz Guinazu (+3)

3. Trigema (+6)
Beate Pfister (-1)
Jürgen Karger (0)
Edgardo Phagouape (+3)
Raphael de Oliveira (+4)

4. Octogone (+3)
Isabel von Morgenstern (-1)
Ingo von Morgenstern (-1)
Joaquin Copello (+3)
Segundo Copello (+2)

Silver Cup
1. Bad Dürrheimer Mineralbrunnen (+6)
Wilhelm Widmann (0)
Wolfgang Gabrin (0)
Marcelo Caivano (+4)
Matias Legman (+2)

2. JF Diamonds (+4)
Steffi von Pock (0)
Clemens von Wedel (0)
Patrick Malaitzke (+3)
Dr. Joachim Feller (+1)

3. Berenberg (+6)
Cedric Schweri (0)
Thomas Wolfensberger (+1)
Stefan Roth (+1)
Miki Lagos (+4)

4. Beluga (+5)
Dominic Velasquez (+2)
Nancy Schumann (0)
Alberto Comenge (0)
Roberto Rochelle (+3)