Vom 29. bis 31. August kämpften zum siebten Mal sechs Teams um den Frankfurt Gold Cup. Rund 3.000 Zuschauer kamen an den drei Tagen auf den Poloplatz nach Frankfurt Nied und genossen in lockerer Atmosphäre rasante Poloaction. Auch das Finale zwischen den Teams „Weingut Emil Bauer und Söhne“ sowie Wempe zog die Besucher in ihren Bann. Bis zum Ende war alles offen. Nach den vier regulären Chukkern stand es mit 5:5 Unentschieden und die Mannschaften mussten in die Verlängerung. Das entscheidende Golden Goal schoss Dominik Velazquez (+1) und führte damit sein Team „Weingut Emil Bauer und Söhne“ – komplettiert durch Carine Barbe (-1), Carlos Velazquez (+2) und Philipp Stolberg (+1) – zum 6:5-Sieg.

Für Uwe Scherer (-1), Laura Gissler-Weber (0), Cristobal Durrieu (+4) und Bernhard Schurzmann (0) vom Team Wempe bedeutete das Platz 2. Auf dem dritten Platz landeten Johanna Droste (-1), Dr. Christian Bormann (-1), Beto Farias (+3) und Joachim Feller (+1) vom Team Avalon Premium Cars mit einem 4:3,5-Sieg über das Team hajo Polo & Sportswear.

Auffallend war in diesem Jahr der hohe Frauenanteil in den Teams: Von sechs Teamcaptains waren vier weiblich: Beate Pfister (Team hajo Polo & Sportswear), Johanna Droste (Team Avalon Premium Cars), Natalie Simon (Team Polo Sport GmbH Events & Consulting) und das Siegerteam um Carine Barbe.

Die Übergabe der Pokale übernahm Babette Einstmann, ZDF-Moderatorin und Botschafterin der Bärenherz Stiftung für schwerstkranke Kinder, die sich über die Einnahmen aus der zugunsten der Stiftung organisierten Tombola freuen durfte. Als Best Playing Pony wurde „Africana“ von Cristobal Durrieu ausgezeichnet.

Auch der Wettbewerb „Weitester Abschlag vom Holzpferd“ wurde begeistert von den Zuschauern angenommen. Für 10 Euro konnte jeder Polo-Unerfahrene sein Geschick mit Stick und Ball beweisen. Der Sieger freute sich über den Gewinn: Ein Wochenende Oldtimer fahren, gestiftet von Automobile Meilensteine.

Markus Eisele, Geschäftsführer des Veranstalters Polo Sport GmbH, kündigt bereits die Fortsetzung an: „Wir haben im siebten Turnierjahr wieder begeisterte Spieler, Besucher und Sponsoren. Der wetterinstabile August 2014 hat sich zum Glück während des Turniers von seiner sonnigen Seite gezeigt. Schon jetzt haben interessierte Sponsoren ihr Engagement für das nächste Jahr angekündigt. Der Frankfurt Gold Cup ist mittlerweile nicht nur zu einer festen Größe im Eventkalender des Rhein-Main-Gebiets geworden, sondern zu einer Marke, die verlässlich für höchstes Niveau und Exklusivität steht. Deshalb beginnen wir schon jetzt mit den Vorbereitungen für den „Throw-in“ des Frankfurt Gold Cup 2015.“


Die Platzierungen:
1. Weingut Emil Bauer und Söhne (+1)
(Polo Club Hessen e.V.)

Carine Barbe (-1)
Carlos Velazquez (+2)
Dominik Velazquez (+1)
Philipp Stolberg (+1)

2. Wempe (+3)
(Frankfurter Polo Club e.V.)

Uwe Scherer (-1), TC
Laura Gissler-Weber (0)
Cristobal Durrieu (+4)
Bernhard Schurzmann (0)

3. Avalon Premium Cars (+2)
(Hessischer Poloclub Luisenlust e.V.)

Johanna Droste (-1)
Dr. Christian Bormann (-1)
Beto Farias (+3)
Joachim Feller (+1)

4. hajo Polo & Sportswear (+2)
(Polo Club Hohenzollern)

Lukas Pfister-Leibold (-2)
Bea Pfister (0)
Steffi von Pock (0)
Raphael Oliveira (+4)

5. Polo Sport GmbH Events & Consulting (0)
(Frankfurter Polo Club e.V.)

Natalie Simon (-2), TC
Verena Querner (-1)
Vasco Iraizoz (+3)
Marie Luise Haupt (0)

6. Schweiz (+1)
(Rhein Polo Club Düsseldorf)

Patrick Maass (-2)
Dr. Thomas Grau (-1)
Beto Ricomini (+2)
Daniel Hauss (+2)


Galerie: