Bereits zum 10. Mal lädt die Win PoloSchule von Thomas Winter Jugendliche im Alter von 6 bis 21 Jahren zum FIP Polo Jugend Camp nach Hamburg ein. Egal ob neugieriger Anfänger oder erfahrener Nachwuchsspieler, das viertägige Camp im Hamburger Polo Club spricht alle Kinder und Jugendlichen an, die sich für den Polosport interessieren.

Thomas Winter, Deutschlands bester Polospieler (+4) mit eigener Poloschule und geprüfter HPA Polo Coach hat für dieses Jubiläum ein ganz besonderes Programm zusammengestellt: „Wir haben in diesem Jahr eine überwältigende Resonanz bekommen, über 30 Anmeldungen aus allen Regionen Deutschlands, der Schweiz und Tschechien sind bei uns eingegangen. Gemeinsam mit dem Hamburger Pologestüt haben wir also mehr als 60 Polopferde vor Ort, ich habe mir die besten internationalen Polo Coaches an meine Seite eingeladen und wir haben ein Programm vorbereitet, das alle Aspekte des Polo beleuchten wird. Vor allem aber werden wir beim Camp richtig viel Spaß am Polo haben.“

Ein volles Programm und die besten Pololehrer zum Jubiläum
Das Programm des 10. FIP Polo Jugend Camp 2016 wird alle Seiten des Polosport beleuchten, sodass auch erfahrenere Spieler sehr viel Neues lernen werden. Neben der Geschichte des Polosport, einem Überblick über die Ausrüstung und die Etikette im Sport sowie dem Verständnis des Horsemanship stehen natürlich die Regelkunde und die Theorie des Spiels und Polostrategien auf dem Übungsplan. Dabei bleiben die Lektionen praxisnah, das Poloreiten und die verschiedenen Schlagtechniken werden intensiv geübt und natürlich werden Übungschukker gespielt. Den Höhepunkt dieses umfassenden Workshops bildet dann das traditionelle Abschlussturnier am Sonntagnachmittag ab 14.00 Uhr im Hamburger Polo Club.

Thomas Winter (www.poloschule.de) ist es gelungen, neben seinem Team der Win PoloSchule zwei ganz besondere Polo Coaches für das Polo Jugend Camp in diesem Jahr zu gewinnen: „Ich freue mich wahnsinnig, dass ich mit Rege Ludwig (www.regeludwigpolo.com) aus den USA einen der besten Pololehrer unserer Zeit gewinnen konnte. Ich selbst habe bei Rege Unterricht genommen und es ist eine absolute Ehre für uns, dass er bei unserem Camp dabei ist. Unser zweiter Gast ist ebenfalls ein sehr erfahrener Coach und im Polo international bekannt. Kaveh Atrak (www.kapolo.se) aus Stockholm hat durch seine langjährige Karriere im internationalen Polo viel Erfahrung gesammelt, die er den Teilnehmern weiter geben wird.“

Für die Pololektionen und die Arbeit mit den Pferden sind beim Jugend Camp zudem mit Christopher Winter und Tim Ward (HPA Qualified Coach Standard) zwei erfahrene Spieler aus Hamburg dabei, die selbst seit vielen Jahren in Deutschland Polo auf High Goal Niveau spielen und den Jugendlichen aus dem Turnieralltag berichten können. Abgerundet wird das Kursprogramm durch Lektionen zum Pferd von Tierarzt Dr. Klaus Wiegand, Sitzschulung und Polo Fitness von Coach Till Schulz-Robinson und einem Erste Hilfe Seminar von Ingo Wiechers, der seit über 30 Jahren als Sanitäter den Polosport begleitet.

Unterstützung durch namenhafte Sponsoren im Polosport
Das 10. FIP Polo Jugend Camp 2016 wäre nicht möglich ohne die engagierte und großzügige Unterstützung einer Gruppe langjähriger Freunde und Sponsoren.

Privatbank Berenberg
„Als langjährigem Förderer des Polosports ist uns die Nachwuchsarbeit ein besonderes Anliegen“, sagt Karsten Wehmeier, Kommunikationschef der Privatbank Berenberg. „Darum unterstützen wir das Polo-Jugendcamp schon seit mehreren Jahren und freuen uns über die Erfolge der jungen Spieler.“ Deutschlands älteste Privatbank engagiert sich seit über 15 Jahren im In- und Ausland und ist mit den Berenberg German Polo-Masters auf Sylt oder dem Berenberg Polo-Derby in Hamburg einer der größten Sponsoren dieser Sportart.

Thai Polo Club
Thomas Winter: „Der Thai Polo Club ist ein langjähriger und engagierter Unterstützer der Jugendarbeit im Deutschen Polo. Rege Ludwig, unser Coach für das Camp, hat eine Poloschule dort vor Ort. Wir freuen uns auf seinen Unterricht und ein paar spannende Geschichten aus seiner Karriere im Polo.“

J.J. Darboven
„Ich freue mich sehr, dass wir auch in diesem Jahr von der Firma Darboven unterstützt werden“, sagt Thomas Winter. „Die Firma J.J. Darboven ist eng mit unserem Sport verbunden, Albert Darboven hat ja selbst viele Jahre sehr aktiv im Hamburger Polo Club gespielt. Die Begeisterung für den Polosport weiter zu geben, ist unser gemeinsames Ziel.“

Kölln
Das Unternehmen Kölln aus Elmshorn ist ebenfalls Unterstützer des 10. FIP Polo Jugend Camp und teilt die Passion für den Polosport.

Deutscher Polo Verband (DPV)
Der Verband der Polospieler und Polo Clubs in Deutschland fördert das diesjährige Polo Camp im Hamburger Polo Club. Dirk Baumgärtner, Vizepräsident des DPV: „Polo ist eine mitreißende Pferdesportart, der schnellste Mannschaftssport überhaupt. Die Nachwuchsförderung und eine solide Grundausbildung sind für den DPV daher ein wichtiges Anliegen. Wir wünschen allen Teilnehmern am diesjährigen FIP Polo Jugend Camp viel Spaß und spannende Lektionen bei einigen der besten Pololehrer.“